style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wunderschöner Roman über die Liebe und das Leben

Bild von Buchheldin

Ernest braucht eine Sache ganz dringend: Geld. Schließlich möchte er sich einen neuen Computer kaufen. Doch was tun, wenn die Mutter die nötige Kohle nicht rausrückt? Ein Job muss her! Ernest versucht sich als Babysitter- und macht seine Sache ausgesprochen gut. Der Kontakt mit Babys erweckt etwas in Ernest: er wünscht sich ein kleines Geschwisterchen! Und später als Mann hätte er am liebsten vier Kinder mit Martine-Marie, seiner großen Liebe. Doch zunächst muss Ernest sich um seine Mutter kümmern, die megapleite ist und dann auch noch im Gefühlschaos steckt…

„Der Babysitter-Profi“ ist ein meiner Meinung nach sehr unpassender Titel für die Geschichte, denn hier geht es keineswegs nur um Ernest als Babysitter. Dieser Nebenjob ist im Roman immer wieder erwähnt, aber durchaus nicht das Wichtigste, was passiert. Vielmehr wird Ernests Leben als Jugendlicher geschildert. Seine Träume, seine Wünsche, seine Hoffnungen.

Von „Der Babysitter-Profi“ habe ich mir einige lustige Lesestunden erhofft. Schließlich ist das Cover ziemlich humorvoll gestaltet. Ernest mit einem Baby im Tragerucksack. Das Baby hat eine coole Sonnenbrille auf und grinst. Süß! –Aber irreführend. Denn den Roman sollte man keineswegs nur in das Genre „Humor“ gesteckt werden. Was ich bekommen habe, ist vielmehr als erwartet. „Der Babysitter-Profi“ - Eine Geschichte über das Leben eines Jungen, so authentisch und lustig, so schön und traurig erzählt, dass ich jedes Mal mich auf das Lesen gefreut habe, weil ich wieder Ernest besuchen konnte, meinen alten Freund.

Marie-Aude Murail ist eine Meisterin des Schreibens. Ich habe schon „Simpel“ von ihr gelesen und war begeistert. Nun habe ich auch ihren neuesten Roman verschlungen und wurde nicht enttäuscht. Sie schreibt mit diesem gewissen „Etwas“, das einen einfach zwingt, das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Kennt ihr das, wenn man alles um sich herum vergisst und in der Geschichte versinkt? So erging es mir mit „Der Babysitter-Profi“. Die Welt von Ernest ist weder besonders fantasievoll noch außergewöhnlich, aber dafür so authentisch! Die Geschichte muss man einfach lieben! Marie-Aude Murail schreibt richtig toll. In dem Roman habe ich viele Lebensweisheiten und tolle/lustige/nachdenkliche Sprüche gefunden. Mein Exemplar von „Der Babysitter-Profi“ steckt voller Klebezettelchen an den schönen Textstellen. ;-)

Und die Charaktere erst- sie leben! Ernest ist ein kluger Junge, charmant und lustig. Manchmal ist er nicht ganz im Einklang mit dem Gesetz, aber seine Sympathie macht das wieder wett. Er hat Hoffnungen und Sorgen, er ist mitfühlend, denkt an andere Leute, ist mal glücklich, mal traurig- wie schon gesagt: er lebt. Die Charaktere wirken so real! Seine Mama ist nicht die ideale Vorzeigemutter. Sie kann nicht kochen, serviert an sechs Tagen die Woche Ravioli und wirkt etwas oberflächlich. Aber wenn es hart auf hart ankommt, ist sie für ihren Sohn da. Und das ist es schließlich, was zählt. Die Figuren in „Der Babysitter-Profi“ machen alle Fehler. Sie alle haben Schwächen und Makel, aber auch Stärken und Fähigkeiten. Facettenreich und vielseitig- so sind die Charaktere.

Ich könnte noch stundenlang über diesen Roman schwärmen, aber ich würde dabei immer das Gefühl haben, seiner Brillanz nicht gerecht zu werden. Marie-Aude Murails neues Werk ist fantastisch und echt. Ergreifend und gefühlvoll. Wie das echte Leben eben.

„Der Babysitter-Profi“ ist ein wunderbarer Roman über das Erwachsenwerden und über die Freuden und Leiden im Leben. Einfach schön. Diese Geschichte muss man gelesen haben.


0