style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wahrheit wird völlig überbewertet

Bild von Elfenwind

Wie gut das es „ Modys „ gibt. Für alle, die die nicht kennen, das sind diese künstlichen Bäuche, die man sich umschnallen kann, Schwangeschaftsbäuche. Besonders geeignet, wenn man wie Friederike durch eine Art Notlüge plötzlich schwanger ist, aber sozusagen ohne Kind im Bauch. Allerdings bietet diese Scheinschwangerschaft doch ungeahnte Möglichkeiten und mit imaginärem Kind im Bauch kann man auch die Karriereleiter viel besser hoch klettern. Das Problem ist nur, wenn die Schwangerschaft voranschreitet und der Bauch sichtbar wird. Womit wir wieder am Anfang sind, wie gut, dass es „Modys“ gibt.
Ich habe schon das erste Buch der Autorin „Zimtzuckerherz“ geliebt. Auch dieser Roman bietet eine wunderbar skurrile Idee für einen locker leichten Frauenroman. Die ungeahnten Möglichkeiten und beruflichen Perspektiven, die sich bei einer Schwangerschaft, oder naja Scheinschwangerschaft bieten sind grandios.
Und vorallem die urkomischen Versuche von Friederike dieser „ Schwangerschaft“ gerecht zu werden- urkomisch. Als Leser bekommt man vergnügliche Lesestunden, schmunzelt sich durch die Geschichte, staunt über den Einfallsreichtum von Friedericke und vorallem hibbelt man auf den entscheidenden Punkt in der Geschichte: den „ Geburtstermin“- sozusagen die Stunde der Wahrheit?
Fazit
Schwangerschaft auf Probe ist eine locker und flockig leichte Frauenliteratur, nicht nur für werdenden Mütter sondern einfach so lustig für zwischendurch, mit tollen Wendungen und Überraschungen, die in so einer verzwickten Schwangerschaft so auftreten.


0