style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Tina aus dem Roten Haus

Bild von SonjaB

Tina zieht neu in die Stadt. Sie und ihre Eltern leben im Roten Haus so ganz anders, als es die Geschwister Turid und Björn gewohnt sind. Die drei befreunden sich schnell und die Geschwister leben in dieser freundlichen Atmosphäre richtig auf. Und Tina ist dann vor allem Björn in einer brenzligen Situation eine gute Freundin und hilft ihm da heraus.

Es handelt sich um eine nette kleine Geschichte, die sich schnell lesen lässt. Die Charaktere der Personen sind alle toll beschrieben und man kennt sie alle irgendwie. Vor allem die strenge Mutter von Turid und Björn kommt einem bekannt vor, denn jeder hat irgendwo so eine Person. Die Geschichte ist dann im Endeffekt für die heutige Zeit ein wenig altmodisch, denn es gibt noch keine Handys oder ähnliches. Aber die Herzlichkeit und die Story an sich sind zeitlos und passen auch in die heutige Zeit.

Mir hat das Buch recht gut gefallen. Vor allem gefiel mir, dass nicht der Schmalz und der Kitsch aus dem Buch tropft.


0