style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

Bild von _-JoJo-_

Meinung
Auch dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen - und dieses Mal hatte ich ja wirklich keine Ahnung, was auf mich zu kommt, da der Film erst nächster Jahr ins Kino kommt. Ganz kurz zu den Charakteren: Ich finde man merkt sofort, dass Percy sich von einem ahnungslosen Kind zu einem - zwar immer noch relativ ahnungslosen, aber immerhin mutigeren und cleveren - Jungen entwickelt hat. Annabeth ist eigentlich immer noch dieselbe besserwisserische, manchmal nervige Annabeth - die man aber einfach gern haben muss. Grover kommt ja leider nicht so oft vor in diesem Teil, da er ein kleines - wirklich überraschendes - Problem hat. Außerdem taucht in diesem Teil ein neuer Charakter auf, der an Percys Seite kämpft - Tyson, ein Zyklop. Am Anfang fand ich ihn etwas sehr unterbelichtet, aber letztendlich ist er mir echt ans Herz gewachsen. natürlich eilen Percy und seine Freunde Grover zur Hilfe, auch wenn sie dabei ein paar Regeln brechen müssen. Während ihrer Rettungsaktion treffen sie natürlich auch wieder auf Luke, der noch immer böse Pläne verfolgt, um sich an den Göttern - besonders seinem Vater Hermes - zu rächen. Außerdem warten im "Sea of Monsters" natürlich noch andere Gefahren und Versuchungen auf die Freunde. Ich muss sagen, es gab ein paar Momente wo ich mir dachte "Oh, Percy, wieso?", aber irgendwie schafft er es ja immer.
Das Buch ist spannend, amüsant und hält so manche Überraschungen bereit. Dazu zählt eine Prophezeiung und das Ende. Ich muss gestehen, dass ich das Ende durch einen blöden Zufall - ich hab mir den Cast für den Film angeschaut (müsst ihr nicht verstehen ;) ) - schon kannte, aber trotzdem war es etwas anderes, es dann tatsächlich zu lesen.

Fazit
Gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Wieder gibt's 5 von 5 Sternen!


0