style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Die Tribute von Panem

Bild von Möp

Die Tribute von Panem - Suzanne Collins

Setting der Handlung

„Die Tribute von Panem“ spielt in in der Zukunft in dem Land Panem, das aus dem völlig zerstörten Nordamerika entstanden ist. Panem ist in 12 so genannte Distrikte eingeteilt, von denen einige reicher und andere wiederum ärmer sind. Das ist zum größten Teil von den Rohstoffvorkommen der jeweiligen Distrikte abhängig.

Was sind die Hungerspiele?

Jedes Jahr finden in Panem grausame Spiele statt, bei denen von 24 Kindern (ein Junge und ein Mädchen aus jedem Distrikt, die mittels Los bestimmt werden) nur eines überleben darf. Gewonnen hat, wer am Ende noch lebt. Das Geschehen in der „Arena“ der Spiele, die aus einem ausgewählten Areal Wildnis besteht, wird live im Fernsehen übertragen.

Handlung

Die Hauptperson des Buches, das sechzehnjährige Mädchen Katniss Everdeen, kommt aus dem sehr armen Diskrikt 12, in dem viele Menschen an Hunger und Überanstrengung sterben. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, meldet sie sich freiwillig, um deren Platz in den "Hungerspielen" einzunehmen und so ihre geliebte Schwester vor dem Tod zu bewahren. Der Hauptteil des Buches handelt von Katniss' Überlebenskampf in der Arena. Doch für jemanden wie sie, ein 16-jähriges Mädchen aus einem sehr armen Distrikt, ist es fast unmöglich, die "Hungerspiele" zu gewinnen...

Es ist aber auch ihre verworrene Beziehung zu Peeta Mellark, der als geichaltriger Junge ebenfalls aus ihrem Distrikt ausgewählt wurde, ist ein sehr wichtiger Aspekt der Geschichte. Denn er kämpft nicht nur für sein eigenes Leben, sondern auch für Katniss'.

Eine besondere Herausforderung, denn in der Arena gilt nur eine Regel:

Bleib am Leben!

Meine Meinung

Eigentlich wollte ich das Buch erst gar nicht lesen. Meine Schwester hatte es mir empfohlen, denn sie war begeistert davon. Ich dachte, es sei zu eintönig und gewaltsam. Doch dann habe ich es aus Langeweile doch irgendwann in die Hand genommen - und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte ist unglaublich spannend geschrieben!

Suzanne Collins hat einen tollen Schreibstil, der, trotz der gewaltsamen und erschreckenden Handlung, auch immer wieder durch auflockernden Witz überzeugt. Es gibt überraschende Wendungen, eine durchgängig spannende Handlung und auch eine traurige Stelle, die sehr gefühlvoll und detailliert beschrieben ist.

Das Thema des Buches ist, wenn auch nur eine Fiktion, sehr ernst. Denn schon allein die Vorstellung, dass es so etwas wie die „Hungerspiele“ in der Zukunft geben könnte, ist schrecklich. Das Buch beschreibt auch, wie grausam und skrupellos Menschen sein können, wenn es ums nichts als das nackte Überleben geht und welche fatalen Konsequenzen Macht und Krieg haben.

Doch gerade das, diese ungeschönte Grausamkeit, macht das Buch umso spannender. Man fühlt mit Katniss, fühlt ihren Schmerz, ihre Hoffnung. Und: Ihren unnachgiebigen Willen, zu überleben.

Empfehlung

Ich empfehle das Buch allen Fantasy-Liebhabern und auch allen, die eigentlich nicht so gerne Fantasy lesen, weiter. Allerdings ist es, wegen der vorkommenden Gewalt, meiner Meinung nach erst für Leser ab 12 Jahren geeignet. Die Panem-Trilogie ist meine absolute Lieblingsbuchreihe. Der erste Band, „Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“, ist spannend, gefühlvoll und zieht einen in wirklich seinen Bann.


3
Durchschnitt: 3 (1 vote)