style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Türen zum Licht

Bild von Elfenwind

Brigitte lebt zusammen mit ihrem Mann in den USA. Sie stammt ursprünglich aus Frankreich, hat aber keine Erinnerungen mehr an ihre Kindheit seit ihre Eltern bei einem Erdbeben ums Leben kamen. Nach einer Reise nach Frankreich wird sie von geheimnisvollen Träumen begleitet mit wundersamen Wesen, wie Elfen und Kobolden. Zurück in Amerika hört sie immer wieder eine Stimme und auch ihr Mann verhält sich seltsam. Sie leider unter Blackouts. Was ist real? Wem kann Brigitte trauen?

Meinung
Vorweg, das Buch ist ein Kunstwerk, wunderschön gestaltet, ganz toll illustriert, einfach fantastisch. Die Geschichte fand ich einzigartig insofern, da zwischen die Geschichte der erwachsenen Brigitte diese Träume oder Kindheitserinnerungen gemischt sind, die sich fast wie eine Geschichte für Kinder lesen lassen. Märchenhaft, verwunschen, fantasievoll, ergänzt durch die tollen Zeichnungen. Ich wußte nicht genau, wo führt mich dieses Buch hin, die eingewobenen Traumszenen, wie vermischt sich diese und wo landet die Geschichte , das war sehr spannend und fesselte auch an den Text. Anfangs überzeugt es mich auch und ich las voller Spannung. Leider fand ich liess dieses dann etwas nach.
Zum Stil des Buches. Es war mir leider manchmal etwas zu detailiert, ansonsten flüssig zu lesen.
Ich vergebe 3,5 Sterne.


0