style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Teufelsherz

Bild von Elfenwind

Damien, der Sohn des Teufels. Er möchte allerdings der Hölle entfliehen und gern ein Schutzengel werden, wie seine Mutter. Also wird er probeweise der 17 jährigen Emily an die Seite gestellt. Er beschützt sie und als sie beinah einem Unfall zum Opfer fällt, offenbart er sich ihr. Fast jeden Tag trifft er nun Emily in ihren Träumen. Als sich ein anderer Jungen für sie zu interessieren scheint, ist Damien das so gar nicht recht.
Meinung
Eine flüssig zu lesende wunderbare Fantasygeschichte. Locker leicht geschrieben, genau das Richtige für Jugendliche, die gern eine Mischung aus Liebesroman und Fantasy lesen wollen. Mal keine Elfen oder Vampire sondern Engel. Klasse die Änderung der Sichtweisen, mal aus der Sicht von Emily. Dann wieder aus der Sicht Damiens. Ebenso dieses geheimnisvolle das Damien umgibt, ein Sohn des Teufels, er plötzlich ein Engel werden will? Ob das alles so gut geht?
Anfang fand ich den Roman etwas sehr auf die Zielgruppe der Jugendlichen ausgerichtet, aber ich fand, dass das Buch immer mehr an Fahrt zunahm und mich dann doch sehr fesselte beim Lesen und auch wie die Geschichte weiter geht. Ich konnte das Buch fast in einem Rutsch lesen. Und ich mochte die wunderbar ausgeformten Charaktere.


0