style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Yurassic Park

Bild von Möp

In „Jurassic Park“ geht es darum, dass der größenwahnsinnige Millionär John Hammond auf einer Insel vor Costa Rica einen Park mit echten Dinosauriern eröffnen möchte, was allerdings zu einer wahren Katastrophe eskaliert.
Mithilfe modernster Gentechnologie hat der Millionär John Hammond einen Erlebnispark geschaffen, in dem Dinosaurier und andere Tiere und Pflanzen aus der Urzeit Besuchern präsentiert werden sollen. Hammond schwört auf die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen und ist davon überzeugt, dass in seinem Park alles abgesichert und absolut ungefährlich ist. Daher lädt er einige Spezialisten ein, die seinen außergewöhnlichen „Zoo“ einmal genauer unter die Lupe nehmen sollen und auch seine Enkelkinder Lex und Tim dürfen an der ersten Besichtigungstor durch den Park teilnehmen. Der Mathematiker Ian Malcom zweifelt den Dino Park von Anfang an an und ist der Meinung, er sei ein unverantwortlicher Eingriff in die Natur. Bis dahin ist ihre Besichtigung des Parks noch ein halbwegs gemütlicher Ausflug, doch dann bricht, ausgelöst durch den Computer Programmierer Dennis Nedry, das Sicherheitsnetz immer mehr zusammen und die Spezialisten und auch die Kinder befinden sich in großer Gefahr. Nedry versucht kleine Baby Dinosaurier aus dem Park zu entwenden, um sie für mehrere Millionen Dollar an die Konkurrenz zu verkaufen. Damit er die Dinosaurier unbemerkt von der Insel schaffen kann, setzt er kurzzeitig das Sicherheitsystem außer Betrieb. Da nun einige der Schutzzäune nicht mehr unter Strom stehen, gelingt es den Tieren aus ihren Gehegen auszubrechen und auch die elektrisch betriebenen Wagen, die die Besucher durch den Park führen sollen, fahren nicht mehr weiter. Bei anbrechender Dunkelheit sitzen die Besucher nun mitten im Park fest und das ausgerechnet vor dem Gehege des Tyrannosaurus Rex. Zudem zieht auch noch ein gewaltiger Tropensturm auf, der die Situation nicht gerade leichter macht. Der Tyrannosaurus Rex durchbricht den Sicherheitszaun und greift plötzlich die Fahrzeuge an und tötet dabei den Anwalt der Firma, Donald Gennaro, der in panischer Angst die Flucht ergreift. Der Dinosaurier Forscher Alan Grant flüchtet sich mit den Kindern aus dem Auto in die Weite des Parks. Die Situation gerät völlig außer Kontrolle, die Sicherheitssysteme und die Computer können nicht wieder hochgefahren werden und nach vielen lebensgefährlichen Auseinandersetzungen zwischen Mensch und Dinosaurier, gelingt es Alan Grant mit den Kindern und seiner Angestellten Dr. Sattler mit dem Helikopter zu fliehen.

Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen, da die Handlung die ganze Zeit über sehr spannend bleibt und man dieses Buch nicht aus der Hand legen kann, ehe man es nicht zu Ende gelesen hat. Allerdings ist dieses Buch, meiner Meinung nach, auch ziemlich brutal und ich fand es nicht besonders schön, dass der Autor bis ins letzte Detail beschreibt, wie die Dinosaurier die Menschen töten. Alles in allem finde ich aber, dass „Jurassic Park“ ein wirklich sehr gelungener Thriller ist, der den Leser auf einen wahren Horrortrip in den Dino-Park mitnimmt und ihn noch lange beschäftigt.


0