style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Spiegelschatten

Bild von Elfenwind

Inhalt
Ein junger wissenschaftlicher Angestellter der Uni Köln wird in seiner Wohnung ermordet aufgefunden. Ein Zwillingspaar Rony, eine angehende Journalistin und ihr Bruder Björn, sind beide frisch nach Köln gezogen. Björn ist unglücklich in einen Mann, Maxim verliebt. Wie gehören diese Personen zusammen? Wer ist der Mörder? Warum mordet er? Kommissar Melzig ermittelt in diesem spannenden Fall in Köln und Bonn.
Meinung
Fesselnd von der ersten Seite an. Unglaublich spannend erzählt wird dieser Krimi aus Köln. Blutige Details werden ausgespart, was mir sehr gut gefiel, gerade da es auch ein Jugendbuch ist. Faszinierend, verstörend, gruselig sind die Gedanken des Mörders, die immer wieder im Text auftauchen und in die Geschichte verwoben sind. Irgendwie verdreht wirken diese Gedanken. Es war spannend immer wieder in das Seelenleben des Mörders zu schauen und beim Lesen überlief einen ein richtiger Gänsehautschauer. Die Charaktere der Protagonisten fand ich sehr gut ausgeformt. Nicht zu sehr detailiert, aber so genau, dass man sich beim Lesen ein gutes Bild von den Personen vorstellen konnte. Die Erzählstränge liefen anfangs parallel, aber der rote Faden war zwischen den Personen erkennbar. Nur der Mörder stand außen vor und lud ein, mit zu ermitteln um wenn es sich bei ihm handelte. Flüssig zu lesen, spannend und fesselnd bis zur letzten Seite.
Fazit:
Spannend, fesselnd und teilweise gänsehauterzeugender Thriller für alle Krimifans.

Die Autorin
Monika Feth arbeitete nach dem Studium als Journalistin. Sie lebt in der Nähe von Köln. Diese ist der zweite Fall rund um die Protagonistin Romy.

Daten zum Buch

Monika Feth
Spiegelschatten
2012
CBT Verlag / Random House
ISBN 978-3-570-16114-2


5
Durchschnitt: 5 (1 vote)