style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Linna singt

Bild von sanny

CoverCoverBettina Belitz - Linna singt

Kurze Inhaltsangabe

Fünf Jahre haben sie sich nun nicht gesehen. Fünf Jahre, in denen Linna nicht ein Wort ihrer Freunde und ehemaligen Bandmitglieder hörte. Doch jetzt sind Linna, Maggie, Simon, Falk und Jules noch einmal für ein Konzert gebucht und treffen sich zum Proben – zu Linnas Leidwesen in einer abgelegenen Berghütte. Aber die Wiedersehensfreude verfliegt schnell und die Stimmung kippt. Denn vieles blieb seit der plötzlichen Bandauflösung unausgesprochen und jeder der fünf hat seine Geheimnisse. Bald steht Linna als Lügnerin da und Botschaften tauchen an Wänden auf, Handys werden versteckt, Haare fallen. Dass Linna nicht dafür verantwortlich ist, weiß nur sie und die anderen glauben ihr nicht. Doch was bezweckt der eigentliche Täter damit? Und werden sich die fünf jemals wieder so nahe kommen wie sie es früher einmal waren?

Meine Meinung zum Buch

Bei diesem Buch fällt es mir wirklich schwer eine kurze Inhaltsangabe zu verfassen. Denn in Bettina Belitz' Buch fließen sehr verschiedene Aspekte auf einmal in die Handlung ein: die aktuelle Stimmung unter den Bandmitgliedern, deren Geheimnisse erst nach und nach ans Licht kommen, die beunruhigenden Zwischenfälle und sehr viele Erinnerungen Linnas. Vor allem durch Letzteres wird die Handlung zwischenzeitlich etwas zäh, doch um einiges der Gegenwart zu verstehen sind sie unerlässlich. Aber meiner Meinung nach hätten diese nicht immer in aller Genauigkeit erzählt werden müssen. Durch diese Unterbrechungen sinkt die Spannung nämlich sehr oft ab und man hat trotz zermürbender Psychospielchen nicht diesen Gänsehautfaktor oder unbedingt das Bedürfnis sofort weiterzulesen. Man wird eher zum Nachdenken angeregt, was mit dem eigenen Freundeskreis in fünf Jahren passieren könnte.
Die gesamte Handlung wird aus der Sicht von Linna erzählt und als Leser denkt man auch sehr viel als Linna. Aber trotz dieser Nähe zur Gedankenwelt und den Reaktionen der anderen Figuren, kann ich persönlich mir immer noch kein Bild von Linna machen und schon gar nicht ihre Entscheidungen nachvollziehen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ihr Charakter sehr widersprüchlich ist, der sich wohl durch das Zusammenleben mit ihrer psychisch kranken Mutter entwickelt hat.

Fazit

Insgesamt ist „Linna singt“ für mich ein Buch über Freundschaft, die durch Missverständnisse und Lügen belastet wird und sich erst nach und nach aus diesem Netz befreien kann. Doch das Potential an Spannung hat die Autorin nicht unbedingt ausgeschöpft – oder zu sehr in die Länge gezogen.

Leseprobe

Hier gibt es eine Leseprobe zum Buch.

Infos zum Buch

Titel: Linna singt
Autor: Bettina Belitz
Verlag: Script5
Seiten: 508
Preis: 18,95€
Altersempfehlung: ab 15/16


0