style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Dead Beautiful 2

Bild von Nadja_13

Dead Beautiful: Unendliche Sehnsucht von Yvonne Woon

*!Achtung dies ist bereits der zweite Band der Dead Beautiful Trilogie, lesen auf eigene Gefahr!*

zum Inhalt:
Für Renée Winters beginnt ein neues Schuljahr an einer neuen Schule, ohne ihre grosse Liebe Dante. Denn dieser ist untergetaucht, weil er des Mordes beschuldigt wird. Renée fällt es nicht leicht sich an der neuen Schule einzuleben, denn ihr Mitschüler verdächtigen sie das Geheimnis der Unsterblichkeit herausgefunden zu haben, da sie eigentlich Untot sein sollte. Schliesslich weiss niemand, dass sie Dante geküsst und ihm so seine/ihre Seele zurückgeben hat um ihm das Leben zu retten und dass dieser ihr wiederum die Seele wieder zurückgegeben hat damit sie nicht zu einer Untoten wird. Doch in gewissem Sinne haben ihre Mitschüler sogar recht denn Renée hat sich nach diesen Ereignissen verändert, ihre Sinne scheinen abgestumpft zu sein und sie schläft kaum noch, dafür ist sie plötzlich eine extrem gute Wächterin und hat Visionen, die sich gruseligerweise zu bewahrheiten scheinen. Kann sie die Zukunft voraussehen? Wo sich ihre Mitschüler hingegen täuschen ist, dass Renée das Geheimnis der Unsterblichkeit nicht kennt, allerdings macht sie sich auf die Suche nach eben diesem, denn sie ist sich sicher, es ist ihre einzige Chance Dante zu retten...

meine Meinung:
Nach dem fiesen Cliffhanger des ersten Teiles war ich sehr gespannt wie die Geschichte rund um Renée und Dante weiter geht. Der Anfang war dann auch gleich super spannend. Renée hat einen Traum in der sie eine Lehrerin des Gottfried Instituts verfolgt und am nächsten Tag stellt sich heraus dass die Lehrerin ermordet wurde. Renée ist verständlicherweise geschockt und fragt sich ob sie etwas mit dem Tod der Lehrerin zu tun hat, schliesslich hat sie sie in ihrer Vision verfolgt. Leider wird die Geschichte danach ein bisschen langweilig, da lange nicht wirklich viel geschieht. Renée hat Probleme sich an der neuen Schule einzuleben. Zudem kommt sie langsam dem Geheimnis der neun Schwestern, dem Geheimnis der Unsterblichkeit, auf die Spur und hat noch ein paar Visionen. Leider konnte mich aber nichts von all dem wirklich fesseln. Es gab zwar schon ein paar spannende Szenen, welche von der Suche nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit handelten, dazwischen hatte das Buch aber leider ein paar Längen.
Erst der Showdown wurde dann richtig spannend, so das ich dass Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Leider kam danach aber das Ende welches wieder einen fiesen Cliffhanger hatte und mich auch ansonsten ziemlich ratlos und auch ein bisschen traurig zurück gelassen hat.

Renée hat sich verändert seit sie "gestorben" ist. Da wären zum einen die Veränderungen das sich kaum mehr schläft und das ihre Sinne abgestumpft sind, zum andern hat sie sich aber auch von der Persönlichkeit verändert. Sie ist viel ernster als im ersten Teil und ist bei weitem nicht mehr so schlagfertig. Auch ihren Humor hat sie leider eingebüsst. Gleichzeitig wirkt sie aber durch ihre Unsicherheit auch jünger. Zudem war sie mir leider nicht mehr so sympathisch wie im ersten Teil, was zu einem grossen Teil daran lag, dass ich das Gefühl hatte das die Chemie zwischen ihr und Dante irgendwie nicht mehr so gepasst hat.

Dante spielt in diesem Teil sowieso eine viel kleinere Rolle als im ersten Teil, da er als Mörder gilt und sich deshalb vor den Wächtern verstecken muss. Und obschon Renée eigentlich für ihn auf der Suche nach der Unsterblichkeit ist bahnt sich im Verlauf des Buches ein Liebesdreieck an. Renée beginnt Dante zu Misstrauen und je weiter sie sich körperlich voneinander entfernen, desto weiter entfernen sie sich auch emotional. Dafür gibt es einen neuen Charakter der grosses Interesse an Renée zeigt und zu dem sie sich hingezogen fühlt. Diese Entwicklung fand ich wirklich ziemlich unnötig. Ich meine macht sich für Dante auf die Suche nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit und flirtet gleichzeitig mit einem anderen? Hm ja sehr glaubwürdig.

Dennoch fand ich aber diesen neuen Charakter, Noah, sehr sympathisch, ich konnte nur beim besten Willen nicht verstehen warum er sich ausgerechnet zu Renée hingezogen fühlt, wo er ja eigentlich eine Freundin hat. Obschon diese ist eine total nervige Zicke. Aber immerhin gab es im Buch eine gute Erklärung warum er mit ihr zusammen ist.
Neben ihm gab es noch einen anderen wichtigen neuen Charakter, nämlich Anya. Sie ist ziemlich verrückt und ich wurde nicht immer ganz schlau aus ihr, aber ich habe sie dennoch ins Herz geschlossen, da sie etwas frischen Wind in die Geschichte gebracht hat. Schade fand ich allerdings dass sie Eleanor sozusagen ersetzt hat, denn diese kommt so gut wie gar nicht mehr vor in der Geschichte und eine wichtige Rolle spielt sie schon gar nicht mehr.

Was glücklicherweise gleich geblieben ist, wie im ersten Teil, ist die tolle Atmosphäre, die Yvonne Woon der Geschichte verpasst hat. Die Atmosphäre ist wieder düster, mysteriös und ein bisschen unheimlich. Zudem ist der Schauplatz der Geschichte, dieses Mal Montreal in Kanada, sehr schön beschrieben. Wahrscheinlich lag es am Schreibstil, der mir auch wieder sehr gut gefallen hat, und der Atmosphäre, dass es mir doch grossen Spass gemacht hat das Buch zu lesen.

Das Cover passt gut zu dem des ersten Teils und wieder gefällt es mir farblich sehr gut. Ansonsten finde ich es ziemlich durchschnittlich und nichts Besonderes. Der Titel passt eigentlich ziemlich gut und verrät glücklicherweise nicht so viel über die Geschichte wie es beim ersten Teil der Fall war.

Fazit:
Der erste Teil der Trilogie hat mir um einiges besser gefallen, die Charaktere waren sympathischer und die Geschichte spannender. Dennoch fand ich auch diesen Teil nicht schlecht und dank des fiesen Cliffhangers bin ich sehr gespannt auf den dritten Band.

7/10*

Buchinfos:
Titel: Dead Beautiful - Unendliche Sehnsucht
Autor: Yvonne Woon
Verlag: dtv
Erschienen: 1. Juli 2012
Seitenzahl: 420 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Yvonne Woon, geboren 1984, wuchs in Worcester, Massachusetts, und in Frankreich auf. Nachdem sie 2006 an der Columbia University ihren Abschluss in Englisch und Creative Writing erlangt hatte, arbeitete sie als Assistentin in einer Literaturagentur und absolvierte ein Aufbaustudium. ›Dead Beautiful - Deine Seele in mir‹ ist ihr erster Roman.


0