style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Von der Nacht verzaubert

Bild von Träumerin05

Zum Inhalt
Kate Mercier und ihre Schwester Georgia haben ihre Eltern verloren und leben nun mit ihren Großeltern in Paris, der Stadt, die wohl jeder Mensch auf der Welt mit Liebe und Romantik in Verbindung bringt.
Dabei hat Kate eigentlich gar nicht vor, sich zu verlieben, sondern möchte nur über den Schmerz hinweg kommen, den der Verlust der Eltern bei ihr ausgelöst hat und den sie nicht abschütteln kann, als sie Vincent zum ersten Mal in einem Café begenet. Was zunächst als holprige Ansprache von Vincents Seite aus beginnt, wird bald zu einer großen Liebe für Kate, die noch nicht ahnt, wie anders der Junge ist, in den sie sich verliebt hat und welche Herausforderungen auf sie warten.

Meine Meinung

"Von der Nacht verzaubert" ist ein schönes Buch, von der Gestaltung des Covers über den Ort der Handlung bis hin zu einer bezaubernden Liebesgeschichte, die Amy Plum heir erzählt.
Wer schon einmal in Paris war, für den leben beim Lesen die bekannten Orte, die Kate und Vincent besuchen, wieder auf und man fühlt sich, als würde man eine kleine Reise an diesen Ort unternehmen. Außerdem fand ich die Idee mit den Revenants interessant, frage mich aber, ob man in den Folgebänden noch etwas mehr darüber erfährt, warum manche Menschen zu Revenants werden und andere nicht. Zudem stellt sich mir die Frage, ob Vincent das halten kann, was er Kate versprochen hat: sich nicht mehr zu opfern.
Alles in allem war dies der erste Teil von drei Bänden, ein modernes Märchen, das ich sehr gerne gelesen habe und auf dessen Fortsetzung ich schon fieberhaft warte.


0