style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Scheiß Liebe

Bild von Izygilo

Inhalt:

Ein schöner Grillabend mit der ganzen Familie ist doch soooo toll, oder doch nicht? Als Lene in der Tasche ihres Vaters den Liebesbrief einer fremden Frau findet ist ihr auf einmal gar nicht mehr nach grillen. Doch was fängt man mit seinen neuen wissen an? Erstmal keinen erzählen vielleicht klärt sich ja bald alles von allein auf. Doch als ihr Vater auch noch zu spät zum Abendbrot kommt weiß sie nicht mehr was sie denken soll. Ist es eine Affäre oder nicht? Kann eine Familie nach so langer Zeit wirklich auseinander brechen? Ja, sie kann. Denn als Lenes große Schwester Rose die Sache mit ihren Vater erfährt ist alles zu spät. Die ganze Familie scheint zerstört zu sein. Doch der schein trügt. Denn sie versuchen es nochmal und Lenes Vater verspricht die andere Frau für seine Familie fallen zu lassen. Aber man sollte Lenes Vater nicht vertrauen, er begeht nämlich kurz darauf einen weiteren Fehler, und die heile Familie zerbricht endgültig. Wie geht es jetzt weiter? Und was geschieht zwischen der großen Rose und Dante?...

Meine Meinung:

Scheiß Liebe ist ein wunderbares Buch für zwischendurch. Thomas Brinx und Anja Kömmerling versuchen das beste die Geschichte so realistisch wie möglich zu gestalten. Und es gelingt ihnen auch. Nach 1-2 Seiten ist man vollständig in der Geschichte drin und kann sich mit Lene zusammen freuen, ärgern und weinen. Auch das Cover begeistert. Und Lenes Schweinchen ja sowieso. Ein paar Passgen im Buch kommen mir zwar etwas zu lang vor, aber sonst gibt es nichts auszusetzen. Ich würde das Buch allen Leuten ab 12 Jahren empfehlen.

Fazit:

Alles in allen ist es wieder mal ein sehr schönes Buch, und auf diese kleine Kritik kann man darüber wegsehen. Also dann viel Spaß beim LESEN!!!


0