style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wir Halbgötter

Bild von Elfenwind

Halbgötter in Weiß
Eine junge Frau aus London, sie ist Ärztin- genauer Chirurgin. In diesem Buch schildert sie ihren Berufsalltag. Der Umgang mit dem Tod, dem Leid der Patienten und wie kommt sie selbst damit klar.
Als Leser erfährt man auch viel zu den verschiedenen Operationen, allerdings ohne allzu blutige Details und auch den Umgang zwischen den Ärzten. Stresssituationen, Fehler im OP und auch die Ohnmacht, nicht mehr helfen zu können.
Das Buch wird in einer Ich-Erzählform geschrieben. Ich empfand gerade das als sehr angenehm, da es eine Möglichkeiten bietet dem Erzähler nahe zu sein beim Lesen. Als ob man neben ihr im OP steht und ihr über die Schulter schaut, hautnahe Erlebnisse sind hier garantiert. Allerdings wünscht man sich als Leser gerade in Krisensituationen auch mal ein wenig mehr Distanz. Besonders nahe ging mit das Kapitel über den vitalen, jungen, erfolgreichen jungen Mann, der mit unklaren Bauchbeschwerden aufgenommen wurde und dann innerhalb einer Woche an einem Tumor verstarb. Da klappt man das Buch auch einmal kurz zu um tief durchzuatmen. Der Stil ist eher sachlich, kühl, ein wenig distanziert. Aber dennoch wirkt es teilweise sehr eindringlich, es führt dem Leser auch die Ohnmacht der Ärzte vor Augen und auch, wie schnell das Leben zu Ende sein kann. Es ist ein spannendes Buch über den Alltag der Ärzte, es gibt Rückblenden ins Medizinstudium und auch besonders die Sichtweise auf den Patienten steht immer wieder im Mittelpunkt.
Da ich eine medizinische Ausbildung durchlaufen habe, fiel es mir leicht, das Buch zu lesen, aber für Laien enthält es doch sehr viele medizinische Fachbegriffe. Hier wäre es vielleicht toll gewesen, am Ende des Buches ein Glossar einzufügen, in dem wichtige Begriffe kurz erklärt werden.
Ich fand gerade diese kühle, distanzierte Betrachtungsweise auf den Arztalltag sehr gut geschrieben. Die Autorin versteht es auch ihre eigenen Ängste und Zweifel herüber zu bringen und dem Leser somit deutlich zu machen, dass auch Ärzte nur Menschen und keine Halbgötter in Weiß sind, oder wie bei Chirurgen in grün.
Rowolt Verlag
ISBN 9783499627279

208 Seiten
8,99 Euro


0