style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Weißer Fluch

Bild von Noelle

Handlung:

Die Hauptperson ist der 17 jährige Cassel Sharpe. Er lebt in einer Welt in der Magie verboten ist, doch sie existiert illegal weiter durch die magisch begabten Fluchmagier. Mit nur einer Berührung mit der Hand können sie die Emotionen der Menschen verändern, oder diese sogar töten. Er gehört zu einer Familie in der alle Fluchmagier sind, nur er nicht. In seinem Internat versucht er so normal wie nur möglich zu sein, doch als er in einer Nacht plötzlich auf dem Dach seiner Schule steht und nicht weiß wie er dort hingekommen ist fängt er an, wieder in der Vergangenheit zu stöbern. Was ist mit Lila? Seiner Freundin, die er vor 3 Jahren umbrachte? Wieso tat er das? Noch immer kann er sich nicht daran erinnern, doch versucht er alles rauszufinden. Doch was er findet ist mehr als er jemals gedacht hatte.

Meine Meinung:

Ich weiß nicht wirklich was ich von diesem Buch halten soll. Es ist ungewöhnlich das Thema Fantasy in einer Zeit spielen zu lassen in der es Computer gibt, es wirkt dadurch ziemlich gekünstelt. Die Idee an sich ist gut, allerdings würde ich es mir nicht kaufen. Dafür ist es mir nicht spannend genug.

Mein Fazit:

Es ist ein Buch, dass wahrscheinlich nicht alle mögen, allerdings denke ich das es rein eine Geschmackssache ist. Ich würde es sowohl für Mädchen als auch Jungs ab 13 empfehlen.


0