style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Ein Wirbelwind namens Millie

Bild von Elfenwind

Ein Wirbelwind namens Milli
Der Roman „ Ein Wirbelwind namens Millie“ Spielt um 1892 in London. Hier arbeitet Millie als Kindermädchen und die betreut zwei kleine Mädchen. Unerwartet gibt der Vater der Kinder diese ins Internat und Millie wird arbeitslos. Sie nutzt die Chance und begleitet ihre Schwester und deren Mann auf ihrer Auswanderung nach Amerika. Auf dem Schiff lernt sie den jungen Unternehmer Daniel Clark kennen. Er engagiert sie für die Zeit der Überfahrt als Kindermädchen für seinen kleinen Sohn. Doch kaum in New York angekommen, kommt alles anders.
Ein wunderschön geschriebener Abenteuerliebesroman mit der richtigen Mischung aus Historie.
Ein Buch richtig zum Entspannen und Eintauchen mit einer zu Herzen gehenden Geschichte, Besonders Milli empfand ich als eine liebevolle, selbstbewusste, patente Junge Frau, die ihren Weg geht in einem fremden Land.
Die Protagonisten sind durchweg sympathisch dargestellt. Das das Buch auch einem christlichen Verlag stammt, fällt beim Lesen kaum auf. Es werden einige Bibeltexte erwähnt, die aber wie normale Textstellen eingebunden sind im Text. Das empfand ich als sehr angenehm und in keinster Weise beeinflussend.
Ein unglaublich sympathisches Buch über das man nach dem Lesen darüberstreicht und seufzend den Deckel zuschlägt, traurig, dass die Geschichte schon zu Ende ist.

Franke Verlag
Cathy Marie Hake
Ein Wirbelwind namens Millie
ISBN 978-3-86827-329-8


0