style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Ein Satz mit 'X'

Bild von thekittenhasclaws

Ich hatte mich wirklich sehr auf dieses Spin-Off gefreut, weil mich die Bücher um Cat&Bones schon begeistert haben und ich Spade schon immer mochte.
Mir war klar, dass die Geschichte um Denise&Spade nicht an Cat&Bones heranreichen kann, aber dass sie so enttäuschend ausfällt hätte ich mir nie ausgemalt.
Die Handlung an sich klang sehr vielversprechend-Vampirwelt meets Dämon. Dämonen fand ich schon immer toll und ich erhoffte mir etwas ala Jill Kismet, aber Pustekuchen. Das Wort Dämon lässt sich durch jeden x-beliebigen Feind von Cat ersetzen. Der Dämon taucht auf, weil Denise Vorfahr "die Zeche geprellt hat" und er jeden Verwandten von ihr abmurkst um sie dazu zu bringen eben jenen Vorfahren an ihn auszuliefern. Mal ehrlich die Idee ist ihm erst nach Hunderte von Jahren eingefallen? ja klar. Desweiteren heult mir Denise viel zu viel rum als bsp.: Denise: buhuu wegen mir und den bösen Vampiren ist Randy tot, ich darf nie wieder lieben auch wenn Spade wirklich heiß ist. Spade hingegen hat nur einmal eine menschliche Frau geliebt, nach deren Verlust entwickelte er eine Menschen=Essen/Spielzeug-Mentalität, die er erst ändert als er Denise kennenlernt, auf die er ja schon ewig stand, aber da sie verheiratet war... Seit wann interessieren Vampire Dinge wie menschliche Ehen? Mir bleibt schleierhaft was er in Denise sieht-sie verhält sich einfach nur kindisch und ruiniert mit ihrem Märtyrerkomplex einfach alles, eine Mary-Sue, die glaubt keine zu sein. Warum müssen fiktive Figuren immer eeewig die ich-bin-schuld-an-seinem-tod-nummer schieben, aber (Spoiler) Fehlgeburten werden in 3 sek weggesteckt? Der allesbedeutende Showdown war viel zu schnell rum, schnelle er als Spade (zum gefühlten 30000000 mal)"Bezaubernde, tapfere, entzückende Denise" sagen kann. Das ging so oft, dass ich ernsthaft Mühe hatte meinen Mageninhalt bei mir zu behalten. 1 Stern für den Plot der hätte genial werden können und einen halben, weil Mrs Frost eig schreiben kann (ausgenommen:die tausend wunderbare Denise Varianten)
Die Mencheres Fortsetzung hat sich zwar besser angehört, aber ich werde sie sehr wahrscheinlich nicht lesen und einfach bei Cat&Bones bleiben & das sollte die Autorin besser auch getreu dem "Schuster bleib bei deinen Leisten"


0