style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

schnitt

Bild von Elfenwind

Ein Junge steigt in den verbotenen Keller hinunter, in dem das Labor seines Vaters liegt. Dort macht er eine grauenhafte Entdeckung. 30 Jahre später wird Gabriels Freundin Liz, eine Reporterin entführt und Gabriel muss sich daran erinnern, was er damals in diesem Keller gesehen hat um sie zu retten.
Dieser Psychothriller ist absolut fesselnd geschrieben und packt den Leser. Man taucht ein in die Geschichte und liest und liest und man merkt nicht, wie die Zeit verfliegt. Immer wieder werden kleine Details verraten und doch bildet sich erst zum Schluss das ganze Bild und die Auflösung, so dass diese Spannung während des ganzen Buches aufrecht gehalten wird. Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mich so nicht überzeugt haben, wie das Verhalten der schwangeren Freundin von Gabriel. Der Thriller ist nichts für schwache Nerven, denn es gibt einige detailierte Szenen, die wirklich gruselig und blutig sind. Insgesamt ein spannender Thriller, der einen fesselt beim Lesen.


0