style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Ostrich Boys

Bild von ilp

„Ostrich Boys“ wurde geschrieben von Keith Gray im Jahre 2008. Es ist ein Taschenbuch und beinhaltet 315 Seiten. Die deutsche Ausgabe, übersetzt von Michael Gutzschhahn, kostet 12.95€ und ist vom rotfuchs Verlag.
Im Buch "Ostrich Boys" geht es hauptsächlich um vier gute Freunde, aber der eine Freund (Ross) ist schon am Anfang tot, weil er einen Autounfall hatte.
Keith Gray behandelt in diesem Buch die Themen Freundschaft, Tod, Verrat und Schuldgefühle. Auf ihrer Reise zum Ort Ross in Schottland, die auch sehr schön auf dem Cover des Buches abgebildet wurde, finden die drei Jugendlichen immer mehr zu sich selbst. Sie erleben so einiges an lustigen Abenteuern, lernen sich durchzubeißen, zeigen ihre Willensstärke und hören letztlich mehr in sich hinein und entdecken dabei einige begangene Fehler.
Blake, Sim und Kenny trauern um den Verlust ihres besten Freundes, Ross. Dieser wurde auf seinem Fahrrad überfahren und bekommt von seiner Familie ein ihm unwürdiges Begräbnis.
Die drei Freunde lernen ihre Grenzen kennen, erfahren vieles über sich und ihre Beziehungen untereinander und lernen die Werte einer wirklichen Freundschaft zu schätzen. Sie müssen aber auch erkennen, dass ihr bester Freund Ross ihnen nur eine Fassade seiner Persönlichkeit gezeigt hat und sie ihn in Wirklichkeit gar nicht richtig kannten. Das stellt nun auch die Beziehung der Drei auf eine Zerreißprobe. Sie versuchen es zu unterdrücken , dass einer der besten Freunde jetzt nur noch Asche ist aber es ist eine sehr große Last für Kenny, Sim und Blake das zu verkraften .
Die lebendige Schreibweise von Keith Gray macht das Buch anders als andere Jugendbücher, er inspiriert mit seiner Schreibweise auch faule Jugendliche zum Lesen. Es ist ein sehr abenteuerliches Buch was oft an sehr vielen Stellen sehr interessant wird.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen weil es sehr spannend und sehr abenteuerlich ist.


0