style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

als die schwarzen Feen kamen

Bild von Elfenwind

Als die schwarzen Feen kamen
Anika Beers
CBJ
12,90
ISBN 978-570-40147-7

Marie leidet unter Anfällen seit ihr Vater vor einigen Jahren verstorben ist. Immer wieder hat sie zudem Alpträume von einer schwarzen Stadt, die vollkommen im Nebel liegt und von geisterhaften Wesen bevölkert wird. Zudem tauchen dort immer wieder schwarze Feen auf, die die einzigen Bewohner, ein Mädchen und ihren geheimnisvollen Begleiter bedrohen. Was hat das alles zu bedeuten? Und wer ist dieser geheimnisvolle Junge aus der Oberstufe an Maries Schule, Gabriel?
Unglaublich spannend geschrieben. Das Buch fesselt einen von den ersten Seiten an. Marie Ängste sind sehr genau beschrieben und auch gut nachvollziehbar. Fast ein wenig gruselig sind die Einblicke in die schwarze Stadt, von der Marie träumt. Diese unheimlichen, bösen, schwarzen Feen. Mal ein ganz neues Fantasy wesen sind diese schwarzen Feen. Ich finde das bringt auch mal frischen Wind ins Fantasygenre. Gruselige, unheimliche, teilweise bösartige Schattenwesen, die jeden Menschen mehr oder weniger Bevölkern und beeinflussen. Gabriel, der geheimnisvolle Junge, der gerade diese Wesen in den menschlichen Schatten sehen kann. Spannend, gruselig, fantastischer Fantasyroman über Maries schwarze Feen.


5
Durchschnitt: 5 (1 vote)