style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Eine unbeliebte Frau

Bild von Schlaflos

Zum Inhalt
Isabel Kerstner - eine junge, hübsche, selbstbewusste, um nicht zu sagen selbstverliebte Frau, die den Männern reihenweise den Kopf verdrehte. Doch damit macht sie sich nicht nur Freunde, sondern da sind auch viele Leute, die so gar keine Sympathie mit ihr und ihren Methoden haben, was für sie tödlich endet und die Ermittler vor ein Rätsel stellt.

Zum Autor
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Seit sie ihre ersten beiden Krimis mit den Ermittlern Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff im Selbstverlag veröffentlichte, wächst ihre Fangemeinde rasant.

Zur Leseerfahrung
Ich mag dieses Buch sehr, da es dem Leser sehr nahe geht. Anfangs konnte ich nicht viel damit anfangen, aber im Laufe des Buches lernt man einfach die Protas kennen und lieben und entdeckt Schwächen, Stärken und alles was einen Menschen ausmacht. Eben diese Sympathie hat meine Liebe zu diesem Buch dann wirklich entflammt.
Wenn man das Buch während dem Lesen oft für ein paar Tage aus der Hand legt, ist es vielleicht schwierig, sich wieder zurecht zu finden, da es sehr viele verschiedene Personen gibt und ich regelmäßig die Namen nicht mehr richtig zuordnen konnte, was mich aber seltsamerweise gar nicht am Weiterlesen gehindert hat.

Zum Fazit
Ein sehr guter Krimi, den vierten Band dieser Reihe (Schneewittchen) fand ich allerdings besser, also wer sich nicht entscheiden kann, welches Buch er lesen soll.

Zu den Eckdaten
Titel: Eine unbeliebte Frau
Autor: Nele Neuhaus
Verlag: List
ISBN: 978-3-548-60887-7
Seiten: 382
Preis: 9,99 €


0