style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Night Sky - Schwur des Blutes

Bild von Amarylie

Ein Fluch oder doch ein Segen?

Inhalt:

Bei dem verzweifelten Versuch, seinen Vater vor dem Tod zu bewahren, geht eine grausame Gabe auf den Vampir Timothy Fontaine über, die er nicht kontrollieren kann. Seither ist Timothy eine tickende Zeitbombe.

Die attraktive Extremsportlerin Samantha Wolters verliert ihren Bruder durch einen Werwolfangriff. Als auch sie ins Fadenkreuz mystischer Wesen gerät, begegnet sie Timothy. Beide fühlen sich zunächst auf seltsame Weise zueinander hingezogen, bis entfesselte Leidenschaft und tiefe Gefühle lichterloh entflammen. Hin- und hergerissen zwischen seinem heißblütigen Begehren und der erdrückenden Angst, zu töten, trifft Timothy die verhängnisvolle Entscheidung, sich von Samantha zurückzuziehen. Doch als Werwölfe Samanthas Leben bedrohen, übernimmt Timothys todbringende Gabe sein Handeln …

Meine Meinung:
Man lebt zweimal: das erste Mal n der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.
(Seite 170) – Eines meiner Lieblingszitate aus dem Buch.

Nachdem ich den ersten Band der Night Sky-Trilogie verschlungen hatte, war ich erpicht darauf, auch die Fortsetzung zu lesen und mehr über das Pärchen Cira und Jonas zu erfahren, um so erstaunter war ich über die weiteren mysteriösen Begebenheiten, sowie das neue Pärchen Timothy und Samantha, die mich – unglaublicher Weise – mehr fasziniert haben. Es war schön zu lesen, wie das neue Pärchen sich zu einander gefunden hat mit all den Thematiken und Problemen zwischen ihnen, sowohl aus der Vergangenheit, als auch aus der Gegenwart.

Auch im zweiten Band geht es um das Geheimnis um Cira weiter, denn auch in diesem Band wird aus vielen verschiedenen Sichten erzählt und die Vorgeschichte vom ersten Band weitererzählt, sodass der Leser sich sofort wieder in die Geschichte hinein katapultiert wird.

Samantha ist eine der mutigen, selbstbewussten und harten Frauen, die ihren eigenen Kopf durchsetzt und auf die Meinung anderer verzichtet. Dazu kommt noch, dass sie sehr auf Rache aus ist. Sie versucht den Werwolf zu finden, der ihren geliebten Bruder um die Ecke gebracht hat, obwohl ihr Bruder immer ein netter Mensch war – oder doch nicht? Mit dem Tod ihres Bruders eränderte sich ihr Leben um 180°, denn mit dem Tod von Chris sprangen auch all die Sponsoren ab, die ihren Extremsport bzw. Shop finanziert. Um so interessanter war es mitzuverfolgen, wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt und sich langsam von den Rachegedanken verabschiedet und sich auf etwas anderes konzentriert, und das alles liegt nur an den Vampir Timothy, deren Anwesenheit etwas in ihr auslöst und sie zu tiefst verwirrt und irritiert.
Timothy ist eher das Gegenteil von Samantha. Auf ihm lastet ein Fluch und er ist der Meinung, dass er nichts Gutes verdient hat und keiner ihm nahe sein darf. Nachdem er Samantha rettet, hält er sich öfters in ihrer Nähe auf und kann seine Gefühle und seinen Verstand nicht auf den gleichen Nenner bringen. Und ganz ehrlich: Mich hat Timothy mehr angesprochen als Jonas, denn die Seite seiner Welt hat mich mehr mitgerissen.

Auch bei der der Fortsetzung hat Stepanie Madea eine spitzen Leistung hingelegt und das sage ich nicht nur, weil sie mich bei der Danksagung erwähnt hat! Denn ihr Schreibstil umhüllt die Leserin mit vielen Emotionen und Romantik – wie ein enges Brautkleid, welches deine Kurven umschmeichelt-, dabei ist das erotische Element wieder eine der wichtigen Punkte, die hier ebenfalls stark hervorgehoben wird. Die Charaktere schließt man schnell ins Herz ein und fühlt mit ihnen, ohne groß darüber nachdenken zu müssen, ob es überhauptlich rechtlich ist. Das Szenario wurde ebenfalls deutlich gemacht. Die Spannung hielt sich im Buch bis zur letzten Seite, denn auch bei diesem Teil gibt es einen sehr gemeinen Cliffhanger, der dem Leser zum schmunzeln bringt und ihm die Vorfreude auf den dritten, somit letzten Band der Trilogie unterjubelt. Ich persönlich freue mich schon sehr auf den Abschlussband, denn man merkt bei diesem Band, dass das ganz Große noch kommen wird!

Fazit:
Blut. Verlangen. Begierde. Liebe. Hölle. Schicksal. Fluch. Kampf. Erotik. – Begriffe, die ich mit dem Buch in Verbindung bringe.

Wer bereits vom ersten Band der Trilogie begeistert war oder ist, wird dieses Band ebenfalls lieben! Denn der Leser erfährt immer mehr über die Protagonisten aus dem ersten Band und die Bedeutungen. Dazu lernt man zwei weitere sympathische Protagonisten näher kennen, und zwar so nahe, dass man mit ihnen mitfiebert.

Empfehlenswert ist es jedoch eher für junge Erwachsene, da manches nicht ganz so jugendfrei ist.

Autorin:
Stephanie Madea, geboren 1977, wuchs in Norddeutschland auf. In ihrer Jugend fand sie Erfüllung in der Leitung von Sportgruppen wie dem Kinderturnen oder in der DLRG. Sie voltigierte, schrieb nächtelang Prosa und Poesie, vertonte eigene Hörspiele und komponierte Stücke auf der Orgel. Sie erhielt ihren staatlich geprüften Abschluss zur Wirtschaftsassistentin in Fremdsprachen und Korrespondenz, ließ sich zur Speditionskauffrau mit Handelskammerabschluss ausbilden und erlangte den Titel zur staatlich geprüften Immobilienmaklerin-IMI. Nach mehrjähriger Berufstätigkeit im In- und Ausland startete sie im kreativen Bereich ihre Selbstständigkeit und tauchte in die Tiefen der Schreibkunst ein. Seit 2007 lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und ihren drei Katzen in einem kleinen Dorf auf Zypern und arbeitet als freie Schriftstellerin.

Weitere Infos:
Titel: Night Sky: Schwur des Blutes
Autor: Stephanie Madea
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3864430428
Preis: 16,50€
Genre: Paranormal Romance; Romantic Suspense; Romantasy

Night Sky-Trilogie:
Schicksal des Blutes wird noch dieses Jahr im August erscheinen!


0