style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Otfried Preußler - Der kleine Wassermann, Das kleine Gespenst, Die kleine Hexe: 3 Bände Im Schuber

Bild von Seitenakrobatin

Zum Inhalt:
Dreimal ganz großer Lesespaß von Otfried Preußler - auch wenn die Figuren, deren Abenteuer hier erzählt werden, allesamt klein sind: Die kleine Hexe, die mit 127 immer noch nicht genug Jahre auf dem krummen Buckel hat, um endlich ernst genommen zu werden. Das kleine Gespenst, das unbedingt auch mal tagsüber durch die Stadt spuken will. Und der kleine Wassermann, der einfach abhaut in die große weite Welt und damit für mächtig Aufregung sorgt.

Meine Meinung zu den Büchern:
Die drei Kinderbücher sind Klassiker, zu denen nicht mehr viel zu sagen ist. An >Das kleine Gespenst< und >Die kleine Hexe< konnte ich mich auch noch nach all den Jahren erinnern. Ich habe die beiden Bücher geliebt und es hat sich nach der langen Zeit nichts gerändert.
Was >Der kleine Wassermann< angeht, war der mir überhaupt nicht bekannt. Und um ehrlich zu sein, habe ich nicht viel verpasst.

Mein Fazit:
Kinderbücher die nicht nur von Kinder, sondern genauso gut von Erwachsenen gelesen werden können.

Bewertung: Die kleine Hexe ---> 5 Punkte
Bewertung: Das kleine Gespenst ---> 4 Punkte
Bewertung: Der kleine Wassermann ---> 3 Punkte

Durschnittsbewertung der drei Bücher: ---> 4 Punkte (von 5)


0