style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Novembernacht

Bild von Kaylee

Inhalt:
Julia ist sechzehn Jahre alt und geht auf ein Klosterinternat. Eines Tages findet man im Hof ihr Freund Roman bewusstlos auf. Er ist mit Drogen vollgepumpt.
Wenige Tage später ist er tot. Und es taucht ein Abschiedsbrief auf, der auf Selbsttötung hindeutet.
Doch daran glaubt Julia nicht. Auch wenn alle anderen davon überzeugt sind.
Aber Roman nahm weder Drogen und noch war ein depressiver Mensch. Sie beginnt nachzuforschen und gerät dabei selber in Lebensgefahr...

Autor:
Christoph Wortberg wirkte als Darsteller in zahlreichen Theater- und TV-Produktionen mit. Er lebt als Autor und freier Schauspieler in Köln und schreibt Drehbücher fürs Fernsehen.

Meine Meinung:
Ich finde es immer schwierig Jugendbücher zu finden ,welche nicht total offensichtlich sind. Ob man nun den Täter/die Täte schon vorher erkannt hat oder nicht das muss nun jeder für sich rausfinden.
n sich gehört dieser Roman zu den Labyrinthe-Krimis. Eine Reihe des meistens sehr guten Krimis rausbringen. Die Hauptperson Julia muss sich allerdings nicht nur mir Roman tot auseinandersetzten, sondern auch mit ihren Eltern und ihrem Freund Magnus. Und während sie versucht das Geheimnis um Romans Tot zu lüften, stellt sich die Frage wie viel Magnus darüber weiß. Kann sie ihm vertrauen? Eine Frage, die natürlich erst am Ende beantwortet wird und daher durchgehend Spannung in diesem Buch vorhanden ist. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die ich doch als unrealistisch empfunden habe.

Fazit:
Nicht das beste aber auch nicht das schlechteste Buch. Ein guter Jugendkrimi für zwischendurch.

Weitere Infos:
Preis: 9,90 €
Autor: Christoph Wortberg
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN-13: 978-3551356185


0