style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Libellensommer

Bild von Schlaflos

Zum Inhalt:
Die Hauptperson Jodie hat wie so viele andere Jugendliche auch Probleme mit ihren Eltern. Diese bewegen sie auch letzten Endes dazu, von zu Hause abzuhauen, um ihnen einen Denkzettel zu verpassen. Auf welches Abenteuer sie sich da einlässt und auch, welche neue Welt sie kennenlernen wird, weiß sie jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Zur Autorin:
Antje Babendererde, geboren 1963 in Jena, war zunächst als Arbeitstherapeutin in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie tätig. Seit 1996 ist sie freiberufliche Autorin mit einem speziellen Interesse an der Kultur der Indianer. Nach intensiven USA-Reisen und den Besuchen verschiedener Reservate erschienen von ihr mehrere Romane für Erwachsene zu diesem Thema, darunter "Wundes Land" und "Der Walfänger".
"Der Gesang der Orcas" ist ihr erstes Jugendbuch.

Zum Cover:
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, vor allem, weil es hervorragend zum Titel sowie zum Inhalt des Buches passt.

Zum Schreibstil:
Antje Babendererdes Schreibstil ist unglaublich ansprechend für Jugendliche, da sie sich sehr gut in die Protagonisten hinein fühlen kann. Sie weiß, wie sie den Leser überraschen, schockieren und beeindrucken kann, was sie immer wieder gerne beweist.

Meine Meinung:
Ich bin sehr angetan von diesem Buch. Jodie findet in der Wildnis zu sich selbst, und auch der Leser. Es wird ganz ohne erhobenen Zeigefinger darauf hingewiesen, was es heißt, wirklich zu leben und Prioritäten zu setzen. Ich muss sagen, mich hat das Buch nachdenklich gestimmt, aber im positiven Sinne.

Zum Fazit:
Ein Buch, um die Wildnis kennenzulernen, aber auch sich selbst.
Für diesen Preis einfach nur empfehlenswert!

Zu den Eckdaten:
Titel: Libellensommer
Autor: Antje Babendererdes
Verlag: Arena
ISBN: 978-3401500195
Seiten: 267
Alter: 15-16 Jahre
Preis: 6,99 €


0