style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Felidae

Bild von Kaylee

Inhalt:
Der Kater Francis ist neu im Revier und ein absoluter Klugscheißer. Als er auf einen seinen Erkundungsspaziergang auf einen grausamen zugerichteten toten Artgenossen stößt. Erweckt das in ihm sofort das Bedürfnis den Täter zu fassen. Durch seinen scharfen Verstand und seinem mut kommt Fancis dem Täter schnell auf die Spur. Und bald findet er sich in einer Geschichte wieder völler grausamen Morden, religiösen Sekten, menschlichen Erfindungen, rolligen Katzen und noch vieles mehr...

Der Autor:
Akif Pirincci,geboren 1959 in Istanbul, veröffentlichte seinen ersten Roman mit zwanzig. Mit dem Bestseller Felidae, der als bester deutscher Kriminalroman ausgezeichnet wurde, gelang ihm der Durchbruch. Sein Buch wurde sogar verfilmt und feierte als Trickfilm ein großen Erfolg. Seine Romane wurden in vielen Sprachen übersetzt und erzielten weltweit Millionenauflagen. Heute arbeiten er weiter als freier Autor in Bonn.

Meinung:
Einer der besten Kriminal-Roman die ich kenne. Die Idee aus der Sicht des Katers zuschreiben ist einfach genial. Vorallen weil der Autor auch eínen grandiosen Schreibstil hat und die Geschichte wunderbar erzählt. Dieser Krimi ist auf keinen Fall nur etwas für Tier (insbesondere Katzen)Liebhaber sondern auch für gut eingesetztende Krimi-Fans. Die Geschichte ist überraschen logisch Aufgebaut und Francis Überlegungen einfach nur verdammt scharfsinnig. Ein Roman in dem Menschen als Dosenöffner bezeichnet werden, Katzen Blaubart mit Namen heißen und von jeder Seite Ironie tropft kann nur gut seien. Und genau das ist der Fall. Diese Buch erschien erstmalig 1. Juli 1989 und ist damit etwas älter. Aber ich bin einfach nur froh das ich diese wunderbare Buch entdeckt habe. Das Buch wurde außerdem verfilm. 1994 gab Felidae als Zeichtrickfilm in die Kinos von dem Regisseur Michael Schaack. Aber lest das Buch wie so oft sind Bücher meistens besser als die Filme.

Fazit:
DieserKriminal-Roman ist unglaublich charmant und hat Charakteren, die ich in manch anderem Buch zur genüge vermisse.

Die Katzenkrimis von Akir Pirincci:

Felidae
Francis
Cave Canem
Das Duell ( ja, vielleicht auch schon ab hier)
Salve Roma (ab hier wurde es dann doch irgendwann skuril bis verrückt und
Schadtat vielleicht sollte man doch darüber nachdenken die Reihe
Felipolis irgendwann zu beenden)


0