style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Daughter of Smoke and Bone

Bild von Amarylie

Das erste Band einer fansatischen Trilogie

Inhalt:

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht.
Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.
Auf der ganzen Welt erscheinen mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen.
Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall.
In einer düsteren, unterirdischen Werkstatt hortet ein Wunschhändler menschliche Zähne.
In den engen Gassen von Prag füllt eine junge Kunststudentin mit blauen Haaren ihr Skizzenbuch mit Monstern.
In der pulsierenden Altstadt von Marrakesh trifft sie einen Fremden mit feuerfarbenen Augen – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen.

Meine Meinung:

Auf dem Cover erkennt man eine junge Frau, die die Protagonistin darstellen soll. Ihre blauen Haare sind nicht zu übersehen.
Als ich das Buch zum ersten Mal sah, habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Auch nicht, als ich mir die kleine Inhaltsangabe durchlas. Ganz einfach gesagt: Ich habe mir nicht viel dabei gedacht, als ich mir die ersten Seiten durchlas. Ich habe mir auch nicht viel drunter vorstellen können, wie die Geschichte hätte verlaufen können. Denn die Beschreibungen haben mir wenig Auskunft darüber, worum es konkret ging. Abgesehen von einer mächtigen Liebe, die im Zentrum des Geschehens steht.
Aber als ich anfing in die Geschichte hineinzukommen und jedes Wort auf jeder Seite in mir aufzog, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand lassen.

Die Geschichte ist etwas neues für mich gewesen. Sowohl die Protagonistin, als auch der Schreibstil von Laini Taylor haben mich zu tiefst angesprochen.

Karou – übrigens ein sehr interessanter und außergewöhnlicher Name – ist sympathisch und hat eine angenehme Eigenschaft, mit der man sich identifizieren konnte. Denn ihre Handlungen sind für Außenstehende nachvollziehbar.Die Beziehung zwischen dem Liebespaar ist in diesem Fall romantisch und in keiner Weise ansatzweise kitschig oder gar klischeehaft.

Wie in jedem Buch denkt, und überlegt sich der Leser, wie die Geschichte wohl weiter gehen wird oder wie das Ende des Buches aussehen wird. Bei dem Buch hatte es mir Spaß gemacht meiner Fantasie freiem Lauf zu lassen, denn es gab Unmengen an Spannung.
Ich persönlich hatte einen anderen Ausgangspunkt des ersten Bandes erwartet und war somit sehr erstaunt über das eigentliche Ende mit einem Wendepunkt – mehr möchte ich euch nicht dazu sagen.

Zu dem Buch habe ich keine Mängel gefunden, die ich euch hätte erzählen können.

Originalcover:

Ich denke, dass es hierbei wieder um Geschmackssache geht. Ich persönlich mag das deutsche Cover eher, da es mehr aussagt, als das englische.

Fazit:

Das Buch ist nicht nur für Fatasyfans, sondern für jede Altersklasse. Ich kann es euch nur empfehlen!

Autorin:

Laini Taylor
hat bereits drei Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert
und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine.

Auf ihrer Homepage erhaltet ihr mehr Informationen über sie:
lainitaylor.com

Weitere Infos:

Titel: Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten
Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Autor: Laini Taylor
Verlag: Fischer Fjb
ISBN: 9-783841-421364
Preis: 16,99€


0