style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Schwarz ist keine Farbe

Bild von Reeza

„Siehst du die Farbe Schwarz dort unten?“
„Schwarz ist keine Farbe, es ist mehr ein Gemütszustand der Menschen.
Es spiegelt ihre Gedanken wieder, wenn sie in sich selbst zu ertrinken drohen.“
„Wie kann man denn in sich selbst ertrinken?“
„Indem ihre Gedanken zu einem Sturm auf offener See werden.
Und das Boot das darauf schwimmt sind sie selbst.
Je negativer die Gedanken desto stürmischer der Regen, der auf das Deck beginnt niederzuprasseln.
Der Wind er pfeift und schreit zu gleich seinen Unmut hinaus, lässt den Segeln kaum eine Sekunde der Entscheidung wohin es gehen soll.
Es ist beinahe eine wilde Treibjagd ohne eine wirkliche Richtung.
Und um dem Schauspiel die nötige Angst zu verleihen zucken im Sekundentakt Blitze über den Himmel, erhellen das Spektakel für einen Bruchteil, ehe die Dunkelheit alles wieder verschlingt.
Es ist ein grausiger Anblick getränkt von Gewalt, Sehnsucht und vor allem Angst.“
„Kann denn nun das Boot kentern?“
„Ja, das kann und wird es. Den es besteht nur aus Holz, was im Gegensatz zu den anderen Gewalten nichts ist.
Und wenn es bricht, so ertrinken die Menschen in sich selbst.“, beendete die Realität seine Erklärung.
„Wie grausam das doch ist.“, murmelte die Hoffnung.
Wohl wahr..


5
Durchschnitt: 5 (2 votes)