style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Rabenhorst Thousand Sunny 0.1

Bild von Mylan

Ein reges Treiben herrscht an diesem Tag am Sabaody Archipel. Die Nachricht, dass die sogenannte "Schlimmste Generation" sich hier versammelt hat, versetzt die ganze Insel in Aufruhr. Überall hört man Namen; Hawkins, Law, Drake, Bonney, doch einen ganz besonders: Ruffy! Um diesen Namen kommt man dieser Tage nicht herum.

Ich winke meiner Bande, als mir ein lautes Krachen aus dem Auktionshaus von dem Sklavenhändler Disco auffällt. Mein Vize tritt neben mich. >>Was war das denn bitte, Raven?<< Federn rascheln leise an meinem Umhang.
>>Ich kann es dir leider nicht sagen, Cornix. Und nenn mich nicht so!<< Cornix, der Vizekapitän meiner Piratenbande zuckt etwas zurück, als ich ihn grimmig anstarre. >>Ich bitte um Verzeihung, Käpt'n Corax.<<
>>Schon gut.<< Mein Blick wird milder. >>Vielleicht sollten wir mal nachsehen. Ich fliege vor. Cornix, Palmarum, ihr kommt mit mir. Capensis, du gehst mit den anderen beiden zurück zum Schiff.<< Mein Schiffsarzt Capensis nickt, nimmt seine Vogelgestalt an, und fliegt als Kaprabe mit Monedula und Orru zurück zur Corvus Corax, meinem Schiff. Viele Leute drehen sich nach mir um, als ich meine Tier-Mensch-Gestalt annehme. Nun steht an meiner Stelle eine Frau, mit dem Kopf eines Kolkraben, Schnabel und statt menschlichen Beinen lange Vogelbeine sowie -krallen. Mein ganzer Körper ist von schwarzgrauen Federn bedeckt. Meine Arme sind zu langen, federbesetzten Flügeln geworden, nur meine Augen sind noch die selben, ein stechendes Gelb. Cornix nimmt ebenfalls seine Zoan-Gestalt an. Ich wende mich nun an Palmarum. >>Du gehst zu Fuß, und prüfst, ob irgendwo noch Marinesoldaten sind.Wir schauen uns von der Luft aus um.<< Palmarum nickt nur, und geht davon. Ich werfe Cornix noch einen Blick zu, dann springe ich von der Anhöhe auf der wir stehen. Einige Leute schreien entsetzt auf. Als Cornix hinter herspringt, wird das Schreien noch lauter, doch mitten im Fall breiten wir unsere Flügel aus. Ich krächze der Nebelkrähe neben mir einen kurzen Befehl in Rabensprache zu. Cornix nickt, und wir gehen in den Sinkflug. Die Luft fährt scharf um meinen Schnabel und drückt meine Federn eng an mein Gesicht. Cornix landet zuerst, er stellt sich vertikal in die Luft und lässt sich langsam herabsinken. Ich tue es ihm nach, vor dem Auktionshaus treffen wir auch Palmarum wieder.

>>Alles in Ordnung? Gab es Probleme?<< Palmarum hat noch immer seine Tier-Mensch-Gestalt angenommen, er verwandelt sich wieder in einen hageren, etwas schmächtigen Mann zurück. >>Nichts nennenswertes. Die üblichen Marinesoldaten.<< Cornix nickt. Er sieht mich an. >>Sollen wir zuerst hineingehen, Käpt'n?<< Ich schüttle den Kopf, und öffne die Tür des Auktionshauses. Dort herrscht ein riesiger Tumult. Zumindest sieht es so aus. Alle, bis auf einige Ausnahmen sind ohnmächtig. Ich blicke nach vorne auf die Bühne. >>Hm...<<
Langsam gehe ich nach vorne, auf den alten Mann zu. >>Hallo Rayleigh! Du kannst es echt nicht lassen, stimmts?<< Der dunkle König grinst. >>Da hast du recht, Corax. Ich helfe nun mal gerne Leuten, die es verdienen.<< Jetzt erst fällt mir der Oktopus-Fischmensch neben der Bühne auf. Neben ihm schwebt in einer der für dieses Archipel typischen Seifenblasenringen eine Meerjungfrau. Der Fischmensch kommt mir vage bekannt vor. Nach kurzem Nachdenken fällt es mir wieder ein, und ich gehe auf ihn zu. >>Schönen Tag, Okta.<< Eine Reihe Federn wächst an meinem Arm.
Der Fischmensch mustert mich vorsichtig. >>Mmmh, warst du nicht die kleine von vor zwei Jahren aus...<< Wutentbrannt schwinge ich meine Federn am Arm, die übrigens messerscharf sind. >>Genau, eine kleine vierzehnjährige aus Gosa, einem friedlichen Dorf, bevor du und Arlong dort eingefallen sind.<< Okta weicht den Federn (besser gesagt den Klingen) an meinem Arm aus. Er setzt an:>>Mmmmh, lass mich..<< Doch ich feuere eine Salve aus scharfen Federn auf ihn ab, denen er nur knapp entkommt. Doch nun kommt auch Cornix hinzu, der sich bis eben mit Rayleigh unterhalten hat. Er krächzt in Rabensprache:>>Ist das einer von ihnen?<< Ich nicke mit einem scharfen Zucken des Kopfes. Cornix' Gesicht verhärtet sich, und nun wachsen auch an seinem Arm messerscharfe Federn wie meine, nur in Aschgrau.


0