style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Mika und Liz - Verlier dein Herz

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

Liz Thienemann ist jung, hübsch und ihr Freund ist ein gefragtes Model. Außerdem ist sie klug und nach jahrelanger Arbeit will sie nun endlich den Lohn einfahren: Die Beförderung durch ihren Vater zur Juniorgeschäftsführerin. Doch ein anderer bekommt die Stelle und von da an scheint Liz‘ Leben auseinanderzufallen. Ihr Freund betrügt sie mit ihrer besten Freundin und ihr Vater rät ihr lediglich, einen Modeblog zu gründen. Auf einmal ohne Perspektive und Ziel in ihrem bisher so durchgeplanten Lebenslauf, trifft sie aus heiterem Himmel Mika, steigt in seinen VW-Bus und begibt sich auf die Reise ihres Lebens. Und am Ende begreift sie, dass man manchmal sein Herz verlieren muss, damit ein anderer es findet und sicher verwahrt…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Forever by Ullstein)

Äußere Erscheinung

Das Cover ähnelt dem Stil von Nicoles Debüt sehr stark. Der Hintergrund ist dieses Mal in einem blassen Rot gehalten und in zwei Streifen sieht man die beiden Protagonisten, die vor einer ländlichen Kulisse fast küssen. Außerdem ist auch der rot-weiße Bully abgebildet, der im Buch eine wichtige Rolle einnimmt. Obwohl das Cover schlicht gehalten ist, finde ich es doch außergewöhnlich und passend – zum Inhalt und zum anderen Buch der Reihe.

Meine Meinung

Kennt ihr Bücher, in denen es einen Charakter gibt, den man absolut nicht leiden kann? Bei »Ben und Judy – Riskier dein Herz« gab es so einen für mich: Liz. »Mika un Liz – Verlier dein Herz« erzählt jetzt ihre Geschichte und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich darauf gefreut habe.

Nicoles Schreibstil lässt auch in diesem Band kaum zu wünschen übrig. Sie schmeißt den Leser direkt in das Leben der Protagonistin, die vor dem wichtigsten Tag ihrer Karriere steht, und schafft einen gekonnten Einblick in Liz‘ Gefühls- und Gedankenwelt. Man merkt, dass sie wirklich Ahnung von Business hat und trotzdem schafft sie es, alles interessant und verständlich zu verpacken und es dabei gleichzeitig keinen allzu hohen Stellenwert einnehmen zu lassen. Den Roadtrip an sich beschreibt Nicole so, dass er sofort das Fernweh weckt und ansonsten sind es die großen Gefühle, die sie so überzeugend und rührend darstellt, dass man das ein oder andere Tränchen nicht verstecken kann.

Wie schon erwähnt geht es um Liz, die schon aus »Ben und Judy« bekannt ist. Inzwischen sind zwei Jahre vergangen und Liz ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben. Sie hat einen tollen Freund, der sie gerade gefragt hat, ob sie bei ihm einziehen will und der Posten, den sie immer haben wollte, scheint zum Greifen nah. Aber alles kommt anders: Sie kriegt den Posten als Juniorgeschäftsführerin nicht und ihr Freund betrügt sie mit ihrer besten Freundin. Auf einen Schlag verliert sie alles und dann tritt Mika in ihr Leben. Er muss zurück nach Schweden und bietet ihr an, sie mit an die Küste zu nehmen.

Zunächst dachte ich mir: Das ist ein Roadtrip-Buch wie jedes andere auch, aber Nicole hat mich bereits einmal überrascht und ich war sicher, dass sie das auch dieses Mal schaffen würde. Dabei wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch ist so vollkommen anders, als ich erwartet habe. Es deckt Hintergründe beider Protagonisten häppchenweise auf, zeigt verborgene Abgründe und macht alte Handlungen nachvollziehbar.

Man kann es vollkommen unabhängig von »Ben und Judy« lesen, aber es wird auch Bezug auf diese beiden gezogen, was mir als Fan der beiden sehr gefallen hat. Vor allem auch, dass Liz mittlerweile bereut, was sie getan hat und dass bei Ben und Judy alles gut geblieben ist. Aber natürlich nehmen diese beiden nur einen kleinen Teil ein, denn eigentlich geht es ja um Mika und Liz und die Chemie zwischen den beiden hat mich direkt in seinen Bann gezogen.

Mika, der seit zwei Jahren in seinem Bully wohnt und durch Europa reist, und Liz, die knallharte Geschäftsfrau, passen eigentlich so überhaupt nicht zusammen, aber je weiter man voranschreitet, desto mehr verändert Liz sich, passt sich den Gegebenheiten an und verliebt sich dabei in Mika. Ebenso wie er sein Herz immer mehr an Liz verliert. Diese Verbindung zwischen beiden ist förmlich beim Lesen spürbar, aber Nicole wäre nicht Nicole, wenn sie es den beiden so einfach machen würde. Schicksalsschläge, Plottwists und die nervtötende Klatschpresse, nichts bleibt den beiden erspart, aber lest selbst.

Oh und wenn ihr Liz nach »Ben und Judy« unsympathisch findet, lest es trotzdem. Danach werdet ihr eure Meinung zu ihr ändern. Versprochen. ;)

Fazit

Ein Roadtrip der etwas anderen Art. Berührend, einfühlsam und absolut hinreißend erzählt Nicole Obermeier die Geschichte von zwei Menschen, die so unterschiedlich sind, wie es nur geht, und doch zueinander finden. Ich kann gar nicht anders, als dem Buch meine vollen fünf Schmetterlinge und eine klare Leseempfehlung auszusprechen.

Bewertung

5/5


0