style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Begin Again

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Der Auftaktband der Again-Reihe!
(Quelle und Bildcopyright liegen bei LYX)

Äußere Erscheinung

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Der Hintergrund ist weiß und in drei Farbstrichen ist das unterbrochene Bild von zwei Teenagern zu sehen, die kurz davor stehen, sich zu küssen. Der Titel befindet sich zwischen zweier dieser Pinselstriche.

Obwohl das Cover auf dem ersten Blick unscheinbar wirkt, passt es in meinen Augen wirklich gut zu einem New Adult-Roman wie »Begin Again«

Meine Meinung

Ich habe mich ziemlich lange an diesem Buch gehangen, gebe ich zu. Dabei ist dieses Buch echt keines, was man nicht weiterlesen möchte. Der Schreibstil aus der Sicht von Allie ist spritzig, locker und humorvoll und dabei trotzdem noch packend, tiefergehend und gefühlvoll. Es ist ein Mix aus allem, was ein Buch lesenswert macht und macht süchtig nach mehr. Die Seiten fliegen – wenn man denn Zeit findet, zu lesen (Deshalb habe ich leider gehangen) – nur so dahin. 484 Seiten wirken auf einmal wie 242 und nicht eine Seite mehr.

Um die Handlung kurz zusammenzufassen, geht es um Allie, die einen Neustart braucht. Da sie ihren Abschluss in der Tasche hat und das College kurz bevorsteht, packt sie ihre Sachen und zieht von der Großstadt in einen kleinen Ort. Woran sie allerdings nicht gedacht hat: Daran, sich eine Wohnung zu suchen.

Notgedrungen nimmt sie das freie Zimmer in der Wohnung von Kaden, der das Zusammenleben mit ihr eigentlich ablehnen wollte. Aber er gibt nach, jedoch nicht ohne Regeln. Diese enthalten auch, dass sie sich nicht ineinander verlieben werden. Kein Problem, schließlich ist sie ein braves Mädchen und er der coole Bad Boy. Beide sind also ziemlich unterschiedlich, aber trotzdem kommen sie einander näher. Bis die Vergangenheit ans Licht kommt – von beiden Seiten.

Auf den ersten Blick scheint dieses Buch dem gängigen New Adult-Klischee »Good Girl meets Bad Boy« zu entsprechen und ja, es gibt durchaus Passagen, die vorhersehbar sind, aber selbst diese sind so gut geschrieben und so humorvoll umgesetzt, dass dieser Fakt nicht länger von Bedeutung ist.

Besonders interessant finde ich, dass hier auch das »Good Girl« Allie keine makellose Vergangenheit vorweisen kann, sondern genauso sehr Geheimnisse hat wie Kaden. Selbst ihre ehrgeizige, girlyhafte Art kann nicht vertuschen, wo sie herkommt und in welche Richtungen sie bereits abgedriftet ist.

Bei Kaden ist eine schlimme Vergangenheit schon eher vorstellbar, denn er ist sowieso der coole, unnahbare böse Junge, der eigentlich keine weibliche Mitbewohnerin in seiner Wohnung haben wollte, aber auch Kaden kann ganz anders. Genau kann er liebevoll agieren, es kommt nur darauf an, mit wem er sich unterhält.

Beide Charaktere zeigen auf den fast 500 Seiten ihre unzähligen Facetten und auch die Nebencharaktere sind dadurch, dass sie so rund und tiefergehend behandelt werden, extrem liebenswert, so dass ich mich schon sehr darauf freue, in den nächsten Bänden mehr über sie zu erfahren. Natürlich hoffe ich auch, dass Allie und Kaden wieder mit dabei sind, denn ihre Geschichte auf jeden Fall schon mal TOP!

Fazit

Mit »Begin Again« hat Mona Kasten ein neues Meisterwerk des New Adult-Genre geschaffen. Liebenswerte Charaktere und der humorvolle, lockere Schreibstil machen süchtig. Hier gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

Bewertung

5/5


0