style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Bitter & Sweet: Geteiltes Blut (Linea Harris)

Bild von LieLu

Erschienen:
Juli 2016
Seitenzahl: 367
Verlag: Piper Verlag
Softcover: 12,99 €
ISBN: 9783492704229

Die Autorin

Linea Harris ist seit 2012 selbst als Werbetexterin tätig sowie als Grafikdesignerin. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Danach veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman von „Bitter & Sweet“ im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie mitten im grünen Herzen Deutschlands.

Geteiltes Blut

Jillians zweites Schuljahr an der Winterford Akademie steht bevor. Nicht nur, dass sie sich ungemein darauf freut, es wird auch alles anders sein in diesem Schuljahr. Denn jetzt ist da ein unglaublich attraktiver Vampir, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Als sie jedoch an die Schule zurückkommt, ist die nicht mehr das, was sie einmal war. Gerade von dem der Schule anliegenden Wald scheint eine unsichtbare Bedrohung auszugehen, die Jill nicht einordnen kann. Unbekannte Mächte sind ihrem Geheimnis auf der Spur. Die junge Hexe muss sich mehr denn je auf ihre Aufgabe und Rolle konzentrieren. Ihre dämonische Abstammung muss unter allen Umständen verborgen bleiben.

Fazit

Ein unglaublich gelungener zweiter Teil, der mich wirklich überzeugen konnte. Von Beginn an konnte mich der Roman fesseln und halten. Ich mochte ihn gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin Jill wartet wieder mit ungeahnten Geheimnissen und Eigenarten auf. Deshalb kommt es auch gleich zu Beginn zu einer großen Katastrophe, welche sich durch das gesamte Buch zieht. Doch genau dieser Aufhänger ist es, welcher sich wie ein roter Spannungsfaden durch das Buch zieht. Ryan ging mir ziemlich auf die Nerven. Ich fand seine Reaktion unpassend und übertrieben. Doch sie brachte für Jill ungeahnt Herausforderungen mit sich, mit welchen sie ihr neues Schuljahr absolvieren muss.

Der Schreib- und Erzählstil des Buches ist locker, leicht und spannend. Von der ersten Seite an nimmt einen das Buch gefangen. Erneut konnte mich auch die Geschichte nach wenigen Seiten in ihren Bann ziehen. Die beiden Protagonistinnen Ally und Jill sind angenehm und führen den Leser durch die Story. Die Winterfold Akademie scheint jedoch nicht mehr zu sein, was sie einmal war und erscheint sogar ziemlich unheimlich. Jill hat von Beginn an alle Hände voll zu tun. Nicht nur mit seltsamen Mächten, die scheinbar ihr Unwesen treiben, sondern auch mit ihren Gefühlen.

Besonders gut gelungen finde ich die Ausgestaltung der Eigenschaften, welche die einzelnen Protagonisten haben. Dies gefiel mir bereits im ersten Band und konnte mich auch im Folgeteil fesseln. Die Geschichte zieht ungeahnte Kreise und nimmt immer größere Ausmaße an. Ich bin gespannt, wie es im dritten Teil „Verlorene Welt“ weitergeht.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2016/09/rezension-bitter-sweet-geteilt...


0