style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

sweet & salty

Bild von huckleberryfriendz

Andrea Martens vereint in ihren Rezepten Süßes und Salziges und legt keines der Rezepte für eine bestimmt Mahlzeit fest. So ganz unberührt scheint mir diese Kombination nicht, kennt man sie ja schon aus Rezepten wie Sauerbraten, Toast oder Pizza Hawaii, speckummantelten Datteln, Wientrauben oder Mandarinenscheiben auf Käsewürfeln oder chinesischen süß-sauren Gerichten. Also schon ansatzweise erprobt und so machen die Rezepte dieses Buches neugierig. Was direkt auffällt ist, dass sich die Rezepte allesamt schnell zu-, manche sich auch vorbereiten lassen und selbst Kochanfänger problemlos damit klarkommen.

Unterteilt werden die Rezpte in:
- smoothies and bowls
- Waffeln
- pancakes and crêpes
- Brote und toasts
- Aus dem Ofen
- Omeletts & Co
- Für den größeren Hunger

Bei den meisten Rezepten handelt es sich eher um snacks als um aufwendige Mahlzeiten, wobei mir sehr gut gefällt, dass die Zutaten wenig exotisch und überall erhältlich sind. Sehr anschaulich und gelungen finde ich auch die Fotos zu jedem Rezept. Zu meinen Favoriten gehören eindeutig die verschiedenen Waffeln und Brotaufstriche,; bei einigen Rezepten bin ich noch skeptisch...

Fazit: ein Kochbuch für Kreative, die mal etwas anderes ausprobieren möchten


0