style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Mit dir verloren

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

**Das Liebespaar des Jahrhunderts: Angel und Larissa**
Sie begegnen sich zum ersten Mal in einem zwielichtigen Club eines der heruntergekommensten Viertel der Stadt. Ein Ort, den das Mädchen aus gutem Hause niemals besuchen sollte und den der Bad Boy in Nietenjacke zu seinem Revier zählt. Obwohl sie sich sofort gegenseitig ins Auge fallen, sind ihre Welten zu unterschiedlich, als dass sie miteinander ins Gespräch kommen könnten. Doch das Schicksal sieht das anders. Als sie sich wenige Wochen später wieder über den Weg laufen, ist es Larissa, die auf der Luxusparty im Reichenviertel einen glänzenden Auftritt hinlegt, und Angel, dessen zerschlissenem Jackett man sofort ansieht, dass er nicht dazu gehört. Aber eins hat sich nicht geändert: Sie können den Blick nicht voneinander lösen…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)

Äußere Erscheinung

Das Cover ist in dunklen Farben gehalten. Zu sehen, sind die Gesichter zweier Menschen, die sich gleich küssen im Profil. Davor steht in einem nicht herausstechenden, aber passenden blau der Buchtitel. Das Cover vermittelt gleich die dunkle Stimmung des Buches.

Meine Meinung

Obwohl der Schreibstil der Autorin flüssig ist, habe ich eine Weile gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden. Die Persepektive wechselt immer zwischen Angel und Larissa. Während die Sicht bei Angel immer etwas vulgärer geschrieben ist, drückt Lara sich eher höflicher aus, was man wirklich merkt, wenn man mitten im Lesefluss ist.

In dem Buch geht es um Angel, der im Heim aufwuchs und auf die schiefe Bahn geriet, und Larissa, eine Tochter aus gutem Hause, die stets nur das beste vom Besten hatte. Auf den ersten Blick haben die beiden nicht viel gemein. Angel verdient sein Geld als Dealer, während Lara im Unternehmen seines Vaters ein Praktikum absolviert. Eigentlich passen die beiden gar nicht zusammen, aber dann treffen sie aufeinander und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Gut gefallen hat mir, wie hier mit den Klischees gespielt wurde. Lara ist nicht die superintelligente Musterschülerin und Angel kein totaler Nullchecker, der die Schule abgebrochen hat. Beide sind unglaublich vielseitig in ihrer Persönlichkeit und nach dem schleppenden Start hat es mir wirklich Spaß gemacht, zu verfolgen, was sich noch hinter der Fasade des knallharten Drogendealers und der Mustertochter verbirgt.

Außerdem fand ich es spannend zu erfahren, welche familiären Konflikte sich zwischen Lara und deren Eltern sich ereignen und wie viel Mumm Lara eigentlich hat. Da wurde sie mir gleich sympathischer, denn verwöhnte Prinzesschens mag ich eigentlich gar nicht, aber sie hatte es mir gleich angetan.

Die schlussendliche Auflösung hatte ich mir dennoch anders vorgestellt, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Ende.

Fazit

Mit dir verloren ist eine kurzweilige, richtig spannende Geschichte über zwei Teenager, die sich nicht in die Schublade drängen lassen wollen, in die die Gesellschaft sie drängen wollen. Es knistert gewaltig und trotzdem sollte man sich nach dem Lesen mal Gedanken machen, welche gesellschaftlichen Vorurteile man selbst so hegt.

Bewertung

4/5


0