style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Heyne Fliegt)

Äußere Erscheinung

Das Cover vom Finalband der Plötzlich Prinz-Reihe ist in typischer Julie-Kagawa-Manier mit einem Auge versehen. Ich kann bis heute nicht sagen, ob das Gesicht auf den Plötzlich Prinz Covern Kierran oder Ethan darstellt, auf jeden Fall ist es sehr stilvoll. Das dunkle lila passt sehr schön zu den rosa Blättern und der Schrift und die grün-blauen Augen bilden einen hübschen Kontrast. Im Regal ist die Reihe einfach nur eine Augenweide.

Meine Meinung
Spoiler für Band 1 und 2

Ja, ich weiß, dass ich zu Band 1 und 2 keine Rezensionen geschrieben habe, aber zum dritten musste ich es tun. Als Fan der ersten Stunde der Plötzlich Fee-Bände war es für mich gleich klar, dass ich auch Plötzlich Prinz lesen muss, die Geschichte von Meghans kleinem Bruder und nun, da endlich der letzte Band, das große Finale erschienen ist, musste der natürlich auch gleich gelesen werden.

Julie Kagawa hat mich mal wieder nicht enttäuscht. Ihr packender und spannender Schreibstil ist einfach nicht zu vergleichen. Sie erzählt eine magische, mystische und wundervolle Geschichte in einer fremden Welt als hätte sie diese selbst bereits besucht. Detailreiche Beschreibungen führen dazu, dass man sich auf der Stelle fühlt, als wäre man dort und würde diese Abenteuer mit Ethan und Kenzie erleben.

Band 3 knüpft direkt an den Vorgänger an und der Cliffhanger, der wohl alle Leser wochenlang in Atem gehalten hat, wird aufgeklärt. Von dort an geht die Spannungskurve stark nach oben, denn Kierran erklärt Sommer, Winter und Eisen den Krieg. Nun liegt es an Ethan und Kenzie, Annwyl zu finden, denn diese trägt immer noch das Amulett, mit dem sie von Kierran mit genug Schein versorgt wird, um zu überleben. Dumm nur, dass Kierran dabei seine Seele eingebüßt hat.

Hach, ich weiß gar nicht, was ich zu dem Buch sagen, außer, dass es perfekt ist. Ein würdiger Abschluss zu einer großartigen Reihe. Schon nach den ersten Seiten ist man wieder richtig in der Geschichte drin. Es gibt so gut wie keine Durststrecken, in denen nichts passiert und mehr als einmal muss man beim Lesen scharf die Luft einziehen. Man fiebert mit, macht sich Sorgen, lacht und weint mit den Charakteren wie sonst nur selten.

Die Charakterentwicklung ist Julie Kagawa mal wieder sehr gut gelungen. Ethan, der am Anfang wahnsinnige Angst vor den Feen hatte, hat sich mittlerweile nicht nur damit abgefunden, durch den Schein sehen zu können, sondern weiß sich auch gegen die Feen zu wehren. Seine Zeit in Nimmernie hat ihn mutiger werden lassen. Genauso wie bei Kenzie, die mich an Ethans Seite ebenfalls überzeugen konnte. Das Mädel hat Mumm, feilscht mit Feen um Lebensjahre und Erstgeborene, als wäre es nichts und kommt dabei noch ungemein sympathisch rüber. Über die allgemeine Haltung zu Kierran in diesem Band kann man sich allerdings streiten. Ich persönlich verstehe seine Beweggründe und möchte ihm für sein Handeln daher keinen Stempel aufzwingen. Er ist definitiv ein sehr facettenreichen Charakter und ich habe mich sehr gefreut, ihn in drei Bänden näher kennenzulernen.

So, jetzt ist es vorbei! Endgültig vorbei. Die Plötzlich Fee/Plötzlich Prinz-Ära ist beendet und ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich bin natürlich traurig, dass ich nicht länger auf ein neues Buch mit Meghan, Ash, Puck, Ethan, Kenzie und Kierran warte, aber auch zufrieden mit dem Abschluss dieser unglaublichen Reihe.

Fazit

Plötzlich Prinz – Die Rache der Feen ist wahrlich ein krönender Abschluss, der mich in allen Bereichen lückenlos überzeugen konnte. Unbedingt lesen!

Bewertung

Lieblingsbuch


0