style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Burn for Love

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

Sie sieht nicht aus wie eine Sophie. Sie fühlt sich nicht wie eine Sophie. Und doch wird sie ab jetzt eine sein. Ihren richtigen Namen musste sie zusammen mit ihrem alten Leben zurücklassen. Früher war sie eine rotgelockte Rockerbraut, die es mit jedem Kerl beim Dart aufnehmen konnte. Jetzt mimt sie stattdessen die nette blonde Kindergärtnerin von nebenan. Niemand ahnt, dass sie in ständiger Angst lebt, entdeckt zu werden. Das Letzte, was sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann, ist ein arroganter Motocrossfahrer, der noch dazu zum Umfallen sexy ist und sich rührend um seine kleine Nichte kümmert. Chris ist allerdings ziemlich hartnäckig, und Sophie fällt es verdammt schwer, ihm zu widerstehen. Bis sie erfährt, dass Chris viel tiefer in ihr altes Leben verstrickt ist, als sie je für möglich gehalten hätte …
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Forever by Ullstein)

Äußere Erscheinung

Auf dem größtenteils schwarzen Cover sind zwei Personen abgebildet. Man kann ihre Gesichter nicht sehen, aber die dunklen Lederjacken lassen darauf schließen, dass es ziemlich düster wird. Der Mann trägt ein weißes T-Shirt, was zwischen dem ganzen schwarz richtig hervorsticht. Der Titel selbst ist flammend rot und die Flammen sieht man auch am unteren Rand des Covers.

Meine Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gepackt. Sie hat es einfach raus, den Leser in ihren Bann zu ziehen, ihnen immer wieder kleine Informationsbrocken zuzuwerfen und so bei Laune zu halten. Erzählt wir die Geschichte aus Sophies und Chris‘ Sicht, wobei die Chris-Kapitel eher unregelmäßig kommen.

In dem Buch geht es um Sophie, die eigentlich gar nicht Sophie heißt und in einem Kindergarten arbeitet, obwohl ihr Millieu eigentlich ein ganz anderes ist. Ein kleines Mädchen erinnert sie besonders an sich in dem Alter wie die kleine Finja. Und Finja hat einen Onkel, den Sophie bereits kennenlernen durfte. Wie das Schicksal es so will, laufen die beiden sich nun öfters über den Weg und bald wird klar: Chris hat ein Geheimnis und auch Sophie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein.

Dieser Romantic-Thrill-Roman raubt mir den Atem. Neben einer packenden Love Story und einem Actiongehalt, bei dem sich andere Romane locker eine Scheibe abschneiden könnten, konnten mich auch die vielschichtigen Charaktere überzeugen.

Sophie ist von Anfang an ein völliges Rätsel. Dass sie nicht sie ist, die sie zu sein vorgibt, weiß der Leser die ganze Zeit, aber was es mit ihr auf sich hat, das erfahren wir er mit Voranschreiten der Geschichte. Und bis zum großen Finale kann spekuliert werden, was das Zeug hält. Sophie ist sehr impulsiv und direkt. Sie ist nicht die nette Kindergärtnerin von nebenan, sondern mehr Rockerbraut, aber sie hat ein Herz für Kinder. Für Kinder wie Finja aka Fini.

Das kleine Mädchen konnte mein Herz binnen Sekunden einnehmen. Sie ist einfach das süße, kleine Mädchen, das es zu beschützen gilt. Nicht nur bei Sophie ruft sie Muttergefühle hervor, sondern auch Chris, der harte Motocross-Fahrer wird weich, wenn sie um etwas bittet.

Von Chris könnte ich ewig schwärmen. Er ist der unnahbare Kerl, der der Protagonistin (und allen weiblichen Leserinnen) auf der Stelle den Kopf verdreht. Der harte Badboy, dem man nur verfallen kann, der aber genauso noch einen weichen Kern hat. Man muss ihn einfach lieben.

Genauso wie das ganze Buch!

Fazit

Romantic Thrill vom Feinsten. Meine Erwartungen wurden alle erfüllt und zum Teil sogar übertroffen. Das Buch kann ich Fans von Liebesgeschichten mit Action wärmstens empfehlen.

Bewertung

5/5


0