style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Das Geheimnis der Talente 3

Bild von Anni-chan

Kurzbeschreibung

**Die verführerischsten Wesen sind immer die gefährlichsten…*

Als Teil einer geheimen Armee besteht Meleks Alltag notgedrungen aus Lügen, Ausreden und falschen Geschichten. Das wäre bereits anstrengend genug, wenn es nur die Welt außerhalb der Talente betreffen würde, doch die 17-Jährige trägt noch ein weiteres Geheimnis mit sich und das hat ausgerechnet mit einem der verführerischen Feinde der Armee zu tun. Sich seinem Bann zu entziehen ist neben der Geheimhaltung ihrer regelmäßigen Treffen eins der schwierigsten Dinge, die Melek jemals tun musste. Aber ein Talent zu sein erfordert manchmal ungewöhnliche Entscheidungen…
(Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Bittersweet)

Äußere Erscheinung

Das Cover hat sich auch beim dritten Band nicht sonderlich verändert. Die rote Mitte ist nach unten gewandert und statt der Zwei prankt eine Drei in der unteren linken Ecke. Ich bin nach wie vor ein Fan der Cover und freue mich schon auf die Bände 4, 5 und 6, die blau werden.

Meine Meinung

Dass ich Miras Schreibstil liebe, ist nach zwei vorhergegangenen Bänden wirklich kein Geheimnis mehr. Man wird von der ersten Seite an gefesselt und kann nicht mehr aufhören. Und man will es auch gar nicht. Melek beschreibt ihre Geschichte so, als würde man am liebsten die ganze Zeit an ihren Lippen hängen und zuhören. (Zur Info: Ich schreibe diese Rezension um 3:09 Uhr in der Früh. Am Erscheinungstag. Ich habe erst vor 3 Stunden mit dem Lesen begonnen.)

Die Handlung knüpft wieder direkt am zweiten Band an, was natürlich logisch ist, in Anbetracht der Tatsache, dass Band 3 eigentlich nur das letzte Drittel des ersten Buch es ist. Es wird spannender, actionreicher und um einiges emotionaler als in den Vorgängern und es gibt Stellen, da weiß man nicht, ob man lachen oder weinen oder irgendwen schlagen soll.

Ich für meinen Teil hasse und liebe Mira Valentin zugleich. Dafür, dass sie uns so ein wunderbares Finale für das erste Buch geschrieben hat, in dem so viele Schockmomente und Plottwists eingewebt sind, dass ich am liebsten jetzt sofort auf der Stelle mit dem vierten Band beginnen würde.

Denn, Leute, jetzt geht der Spaß erst richtig los. Das gesamte erste Buch ist bloß der Anfang, die Einführung in die Handlung. Und in diesem Teil passiert so viel, um die ersten beiden Teile in den Schatten zu stellen. Ich habe absolut keinen Zweifel daran, dass die Fortsetzungen, die uns das nächste halbe Jahr versüßen werden, noch viel besser werden.

Fazit

Prädikat: Lieblingsbuch der Reihe bisher.
Ich würde sehr, sehr gerne meine Favorit-Bewertung aussprechen, aber dann kann ich ja bei den nächsten Bänden nicht mehr aufstocken, also bleibt es bei 5 Schmetterlingen.

Bewertung

5/5

http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2016/02/rezension-das-geh...


0