style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Quinoa - Korn der Anden

Bild von huckleberryfriendz

In ihrem Buch „Quinoa“ gibt Anja Völkel zunächst eine Einführung über das Korn, über den einfachen Anbau hier bei uns im eigenen Garten und über gesundheitliche Vorteile des Korns aus den Anden. Dem folgen Basisanleitungen zu verschiedenen Formen der Würzung und Zubereitung, ob nun auf dem Herd, im Reiskocher, im Backofen..., ob süß oder herzhaft.
Im Rezeptteil finden sich über 100 Rezepte für alle Mahlzeiten des Tages: Müsli, Brei, Pausenriegel, Bratlinge, Bällchen, Kroketten, Ofengerichte, Leckeres aus der Pfanne, Suppen und Eintöpfe, Salate, Süßspeisen, Desserts und Naschereien, Brot, Kuchen und Gebäck.

Bei allen Rezepten wurde bei der Auswahl der anderen Zutaten darauf geachtet, dass diese glutenfrei sind und somit bei Zöliakie, Glutenunverträglichkeit und Weizensensivität genutzt werden können, genau wie bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung – und die Versorgung mit pflanzlichem Eiweiß, Mineralstoffen und Vitaminen gesichert ist.

Mich hat die weitgefächerte Vielfalt der Rezepte sehr gefreut und auch begeistert. Über einen längeren Zeitraum habe ich immer wieder Rezepte ausprobiert, die unseren Speiseplan bereichert haben, z.B. gefüllte Champignons, die Powerriegel, die Quinoa-Mandel-Suppe, der Quinoa-Griesauflauf. Egal, ob als Salat oder als Süßspeise, haben uns die Gerichte geschmacklich überzeugt und werden unseren Speiseplan auch in Zukunft abwechslungsreicher mitgestalten.


0