style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Das Geheimnis der Talente 2

Bild von Anni-chan

Titel: Das Geheimnis der Talente
OT: /
Autor: Mira Valentin
Verlag: Bittersweet
Ausstattung: E-Book
Seiten: 224
Preis: 2,99 € (D)
ISBN: 978-3-646-60208-1
Erscheinungstag: 9. Dezember 2015

Reihe: Die Talente – Band 1

Kurzbeschreibung

Sie leben unerkannt zwischen uns.
Sie nehmen die Gestalt unserer Lieben an.
Die einen wollen dich beschützen,
die anderen dich verführen …
**
Melek ist alles andere als ungewöhnlich. Sie lebt in einer Kleinstadt Nordhessens, spielt wenig begeistert Basketball, schreibt mittelmäßige Noten und hat nur einen einzigen Freund. Oder auch gar keinen, wenn man bedenkt, dass er eher die Rolle eines nicht unattraktiven Stalkers annimmt.
Sie ist ein Niemand.
Bis sie entdeckt wird.
**
Nachts ziehen sie von einem Club zum anderen, tagsüber trainieren sie sich im lokalen Fitnessclub an ihre Grenzen. Sie gelten als Rocker oder Kriminelle und sie haben ganz sicher keine Zukunft. Aber das müssen sie auch nicht, denn sie führen einen Kampf gegen die verführerischsten Gegner, mit denen es die Menschheit je aufnehmen musste. Sie sind die TALENTE.
Und nun gehört Melek zu ihnen.
Und es gibt kein Zurück.
(Quelle und Bild-Copyright beim Verlag)

Äußere Erscheinung

Das Cover ist total bittersweet-typisch gestaltet, irgendwie hat es was Mystisches. Die rote obere Hälfte wirkt wie eine Glasscheibe mit Einschusslöchern. In der rechten Ecke sieht man durch diese Scheibe etwas, dass wie ein Schatten oder so aussieht. Nicht ganz definierbar. Die untere Hälfte ist weiß oder zumindest zum größten Teil. Die weiße 1, die den Reihenteil bezeichnet, hebt sich gut ab.

Meine Meinung

Schreibstil:
Mira hat einen sehr flüssigen, angenehmen Schreibstil, bei dem die Seiten nur so davonfliegen. Dadurch, dass sie in der Gegenwart schreibt, wirkt das Geschehen wirklich nah, als ob es in diesem Augenblick passiert. Das macht es schwieriger, sich von der Handlung loszureißen. Man muss einfach weiterlesen.

Handlung:
Die sechzehnjährige Melek hat eigentlich nicht damit gerechnet, dass sich ein Talentscout eines Basketball-Teams für sie interessiert und noch weniger damit, dass sie Tags drauf zu einem Training im örtlichen Fitnessstudio eingeladen wird. Entgegen dem Raten eines Freundes geht sie hin und merkt schnell, dass die anderen Teilnehmer des Kurses nicht ganz normal sind.
Jeder von ihnen hat ein anderes Talent (wie Stärke, Schnelligkeit, Telephathe usw.) und ein Volltreffer (Jemand, der sein Ziel nie verfehlt) wie Melek fehlt in der Truppe.
Sie erfährt, was es mit den Talenten auf sich hat und dass sie, sollte sie sich dafür entscheiden, wird sie ihr Leben dem Kampf gegen die Dschinn widmen.

Nachdem die Autorin mich auf der Buchmesse schon total neugierig gemacht hat, musste ich mir dieses Buch einfach holen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, worum es ging und ich habe ehrlich den Klappentext auch bis eben gerade nicht gelesen (Klappentext lesen, ist für die, die auf Nummer Sicher gehen!). Trotzdem hatte ich hohe Erwartungen an die Handlung und die sind alle erfüllt worden.

Schon die Thematik mit den verschiedenen Talenten und der Hierachie, die unter ihnen herrscht, hat mich gehookt und nicht mehr losgelassen. Dazu kommt der etwas ungewöhnliche Kampf gegen die Dschinn, die in Tier- oder Menschengestalt auftreten können und versuchen, Menschen durch einen Kuss die Gefühle quasi aus dem Körper zu saugen.
Dschinn kannte ich bisher nur als Flaschengeister im Sinne von 1001 Nacht und werde das zukünftig wohl alles mit anderen Augen sehen.

Dazu finde ich das Setting sehr interessant. Man liest immer wieder Bücher, die in Großbritanien, den USA oder großen deutschen Städten spielen, aber das ist tatsächlich der erste Roman, der in Nordhessen spielt. Viele der genannten Ortsnamen kannte ich sogar, da ich selbst in Osthessen groß geworden bin und das ist ja quasi um die Ecke. Ich mag ungewöhnliche Schauplätze und glaube auch, für die Reihe ist es eine gute Entscheidung gewesen. Man bekommt irgendwie dieses Kleinstadt-Feeling, was ich sehr angenehm finde.

Was die Romanze (Bittersweet geht natürlich nicht ohne!) angeht, so gibt es in diesem Band noch nicht so viel zu berichten. Gut, es geht auf die Null zu. Oftmals hatte ich das Gefühl, es wird sich ein Liebesdreieck zwischen Melek, ihrem stalkerartigen Freund Erik und Jakob, dem Anführer der Talente entwickeln und hoffe sehr, dass das nicht der Fall ist.

Außerdem werden immer wieder bestimmte Dinge angedeutet, die dafür sorgen, dass man sich eine Menge Fragen stellt und über die ich mir jetzt bis Band 2 Gedanken machen kann. (Auf die gehe ich wegen der Spoilergefahr nicht genauer ein.)

Das Ende macht definitiv Lust auf mehr. Band 2 ist bereits vorbestellt.

Charaktere:
Melek, unsere Protagonistin, ist sechzehn Jahre alt und besucht ein Gymnasium, in dem sie durchschnittlich-gute Noten schreibt. Sie spielt in ihrer Freizeit Basketball, was ihr als Volltreffer natürlich richtig leicht fällt. Schließlich zieht sie so die Aufmerksamkeit des Talente-Anführers Jakob auf sich und beweist uns Lesern schnell, wie entschlossen sie ist, etwas mit ihrem Leben anzustellen. Obwohl sie eine Einzelgängerin ist, fasst sie schnell Vertrauen in die Talente (Naja, zu den meisten) und fügt sich ins Team ein.
Ihre Abenteuerlust mochte ich beim Lesen sehr und ich bin sehr gespannt, was für eine Kick-Ass-Heldin sie mit mehr Training noch wird.

Auch die anderen Charaktere sind alle einzigartig. Einigen merkt man ihre Ernsthaftigkeit locker an, über andere (Mike) kann man einfach nur lachen. Natürlich habe auch ich einige Favoriten, die ich einfach lieber mag, aber mit denen verschone ich euch. Das bleibt jedem selbst überlassen. Trotzdem hat jede Figur ihre Daseinsberechtigung und hach, ich freu mich schon, die alle in Band 2 wiederzutreffen.

Fazit

Begeisterung pur! Ein toller Reihenauftakt, der viele offene Fragen und noch mehr Lust hinterlässt, weiterzulesen.

Bewertung

5/5

http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/12/rezension-das-geh...


0