style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Shiva Shiva!

Bild von huckleberryfriendz

Das Buch gibt einen kleinen Einblick in die unüberschauebare Welt der indischen Götter, über deren riesige Anzahl wohl niemand den Überblick behalten kann. Allen haben jedoch gemeinsam, dass sie nicht als Herrscher, sondern als lebensnaher, lieber Gast gesehen werden und mit Ritualen und Geschenken / Opfergaben und einer Abschiedszeromonie zur Meditation eingeladen und willkommen geheißen werden. Diese Rituale und auch Abwandlungen, z.T. sehr einfach gehalten, erleichtern es umso mehr, sich der Meditation hinzugeben. Es werden die bekanntesten Gottheiten vorgestellt, auch ihre Geschichten und Mythologie, ihre Qualitäten ( z.B. bei Brahma: Kreativität, Urvertrauen, Willenskraft), ihre Kraftenergieen, ihre Chakren und spezielle und allgemeine Mantren und Opfergaben um sie Willkommen zu heißen. Das Bewegen eines Bildes der Gottheit zum Ende der Meditation als Verabschiedung und Zeichen des Weggehens des Gastes, fand ich besonders beeindruckend, denn es verdeutlicht nochmals den ganz anderen Umgang mit und die Sichtweise auf Gottheiten als die bei uns so lange praktizierte Unterwürfigkeit und Demut. Ganz erstaunlich finde ich auch die Beschreibung, dass jeder seinen eigenen kleinen Altar und seine eigenen Rituale frei wählen kann, dass jeder eine andere Sicht und Interpretation auslebt.

Fazit: Ein sehr schönes Buch, mit anspechenden Fotos, dass dem Leser einen kleinen Einblick in die fast unendliche indische Götterwelt gibt, die für Lebensfreude, Energie, Weisheit, Kraft, Neubeginn u.v.m. stehen und als geladener Gast dabei helfen, dem näherzukommen. Viele Anleitungen, Rituale und Tipps zu Meditationen über einzelne Götter und das, wofür sie stehen.

5/5 *****


0