style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

DIY Wolle färben

Bild von huckleberryfriendz

Ingrid Kleindienst-John, langjährige Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Kybernetik der Universität Wien, betreibt neben ihrem Ausbildungszentrum für Aromatologie und Blütenberatung eine erfolgreiche Färberei. In diesem kleinen Buch vermittelt sie sehr gut und leicht verständlich Wissenswertes über das alte Handwerk des Wollefärbens: Material, Beizvorgang, Farbsud und verrät ihre Färberrezepte. Diese sind nach Farben unterteilt; es gibt Rezepte für Grün ( Bluthasel, Zwiebelschalen), Gelb ( Kurkuma, Brennesseln,Rosenblüten), Rot ( Sandelholz, Krapp) und Lila
(Blauholz, Klatschmohn).

Bislang habe ich nur mit Getränkepulver und Walnußschalen gefärbt; bei beidem mußte ich nicht vorher beizen. In diesem Buch war die Erklärung dazu mitMaßangaben supereinfach. Da ich das Buch erst im Herbst in die Finger bekam, war das Sammeln des benötigten Färbematerials nicht mehr ganz so einfach. Ich habe es mit Birkenblättern versucht, die aber im Frühjahr gesammelt einen viel schöneren Grünton färben werden. Das Färben mit diesen Anleitungen war einfach, das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Auf jeden Fall werde ich im Frühjahr fleißig Blätter und Blüten sammeln und dann meine kardierten Vliese färben.

Ganz besonders praktisch finde ich die Größe und die Übersichtlichkeit des Buches. Es hat auf dem Arbeitstisch genug Platz ohne zu behindern, liefert alle nötigen Informationen und alle Rezepte sind brauchbar. Viele Fotos zeigen die Arbeitsschritte und Farbergebnisse ganz deutlich, und die Arbeitsschritte werden im Text Schritt für Schritt erklärt.

Zum Schluß finden sich noch drei Adressen von Internetshop, bei denen man Fasern und getrocknete Pflanzenfasern bestellen kann. Für mich jetzt nicht so wichtig, denn ich kardiere und verspinne Schafwolle aus glücklicher Haltung aus meinem Bekanntenkreis und die Färbepflanzen möchte ich selber sammeln. Dafür eignet sich das Buch hevorragend.

Fazit: Handlich, informativ, mit einfachen, leicht verständlichen Erklärungen, prima bebildert, ohne unnötigen Ballast, einfach genau das , was man zum natürlich bunten Färben mit Pflanzen braucht.

5/5 *****


0