style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Eden

Bild von warmerSommerregen

Mit seiner Farbbrillanz und den unglaublichen Motiven schwer beeindruckend!

Der 1951 geborene Fotograf Art Wolfe war nach seinem Kunststudium schon mit Ende zwanzig für National Geographic unterwegs. Während seiner langjährigen Karriere hat er bereits 80 Bücher veröffentlicht, für deren Fotografien er die ganze Welt bereiste.

Sein neues Werk “Eden” umfasst Arbeiten aus vier Jahrzehnten. Auf seinen Reisen seit den 1970er-Jahren wurde er von zahlreichen Experten wie Biologen, Autoren, Fotografen, Forschern, Fremdenführern, Filmemachern und vielen mehr begleitet.
Ganze 450 Fotografien zeigen Vielfalt und Schönheit der Natur. Gegliedert in die Kapitel “Berge”, “Polar – Subpolar”, “Wüsten – Savannen”, “Meere – Inseln” und “Tropen – Subtropen” werden faszinierende Einblicke in die unterschiedlichsten Gebiete und Kulturen gegeben.
An Art Wolfes Seite durchreist man alle Kontinente und gewinnt völlig neue Blickwinkel und Perspektiven auf die von uns so häufig vollkommen unterschätzte Natur. Ruhige Momente werden genauso eingefangen wie auch Momente der Bewegung, Naturschauspiele oder atemberaubende Aussichten. Von Schneeziegen im Glacier-Nationalpark, Montana, USA, über ins Meer fließende Lava auf Hawaii, bis hin zu einem Holi-Fest in Mathura, Uttar Pradesh, Indien- dieser Bildband entführt einen an die unterschiedlichsten Orte.
Gerade die vielen ausklappbaren Seiten geben dem Buch noch mehr Zauber: Wenn sich Tierzüge über mehrere Seiten erstrecken, kann man sich der Kraft der Bilder nicht entziehen.
Aber nicht nur Tiere oder Landschaften werden gezeigt, denn auch bedrohte indigene Völker und ihre Kulturen werden in diesem Buch verewigtlicht. Ihre Anzahl schwindet immer mehr und man merkt beim Bewundern der Aufnahmen, wie wichtig es ist, diese Völker mit all ihren Bräuchen und die Welt in der nicht nur sie, sondern auch wir leben, zu schützen. Man sieht auf der einen Seite die Stärke und Kraft von Naturgewalten und auf der anderen Seite die Verletzbarkeit, Zerbrechlichkeit und Endlichkeit.

“Eden” zeigt die Natur, in all ihren Facetten, sodass der Wunsch, diese zu schützen und zu bewahren, von Seite zu Seite wächst.
Ein Bildband der immer wieder sprachlos macht und einen mit jedem Foto neu beeindruckt und fasziniert.
Auch die Texte zu Beginn eines jeden Kapitels verstärken die Bewunderung, die man der Natur und dem Fotografen entgegenbringt.
Darüber hinaus soll ein neuartiges Druckverfahren zu der Farbbrillanz geführt haben.

Hierbei handelt es sich um ein Werk, in das sehr viel Zeit, Mühe und Begeisterung geflossen ist, was man auf Anhieb merkt. Als Leser taucht man in die unterschiedlichsten Gebiete dieser Welt ein und lässt sich von der Natur und ihren Wundern verzaubern.

Ich kann diesen Bildband definitiv jedem weiterempfehlen, der gerne zum Staunen gebracht wird und die Natur in all ihrem Zauber erleben möchte. Für Freunde fantastischer Fotografie und Bewunderer einzigartiger Natur.

5/5 Sterne


0