style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Friedl - Daniela - Vegane Hausmannskost

Bild von huckleberryfriendz

Daniela Friedl hat schon mehrere vegane Kochbücher geschrieben; in diesem stellt sie ihre Lieblingsrezepte aus Kindertagen vor: eine Sammlung von herzhaften bis süßen Schmankerln aus Österreich. Zu fast jedem Rezept gibt es ein schönes Foto und häufig auch einen Tipp für eine Rezeptabwandlung.

Man findet heimische Rezepte wie Löwenzahnhonig und Tannenzipfelhonig, Brotaufstriche, Suppen, Salate und besonders viele für deftige Schmankerln und süße Leckereien.

Mittlerweile habe ich einige Rezepte nachgekocht oder zubereitet; unser absolutes Highlight ist die Zwiebelstreichwurst, bei der außer uns schon mehrere „Allesesser“ probierten und ganz begeistert waren, dicht gefolgt von der Krensuppe. Auch die Variationen von Knödeln und Schmarren fanden wir super, wobei ich bei einem Rezept auch den Eindruck hatte, dass sich bei der Zutatenmenge ein Tippfehler eingeschlichen hat. Macht aber Nichts, denn Mitdenken ist ja nie verkehrt und manches Mal füge ich die Zutaten eh pi mal Daumen zu...

Insgesamt haben uns alle probierten Rezepte geschmeckt und wir werden auch noch weitere nachkochen. Bei keinem der Gerichte hatten wir das Gefühl, uns würde eine Zutat fehlen, obwohl wir uns sonst nicht alle konsequent vegan ernähren. Besonders gefällt mir, dass keine außergewöhnlichen Austausch-Lebensmittel verwendet wurden und ich alle Zutaten in „ganz normalen“ Geschäften kaufen kann.

Fazit: Ein wundervolles Kochbuch, sehr schön gestaltet, nicht nur für Veganer, sondern für alle, die Rezepte aus Österreich lieben.

5/5 *****


0