style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Norwegen der Länge nach

Bild von warmerSommerregen

Ein tolles Buch, das Mut macht und zum Träumeleben aufruft!

Endlich mal nicht mehr auf Chancen warten und darauf hoffen, dass irgendetwas geschieht- das ist Simon Michalowicz Traum. Der Dortmunder möchte statt zu träumen etwas erleben und sich an ein Abenteuer wagen. Denn nachdem er einige Wochen durch Norwegen gewandert ist, vermisst er das Gefühl, auf sich alleine gestellt zu sein. Deswegen hat er ein neues, größeres Ziel: Norwegen der Länge nach zu wandern, ganze 3000 Kilometer zu Fuß bis zum Nordkap.
“Norge på lang”, so heißt diese Strecke. Eine große Herausforderung, die nicht viele Wanderer gemeistert haben. Aber Simon Michalowicz, der keineswegs ein durchtrainierter Wanderprofi ist, möchte dennoch diese herausfordernde Tour wagen. Mit Karte und Kompass bewaffnet zieht er am 27. Mai 2013 los und startet eine Reise vom Kap Lindesnes bis zum Nordkap, die 140 Tage dauern wird.
Bei seiner Reise hat er nicht nur mit harten Wetterbedingungen, langen Strecken und einem schmerzenden Körper zu kämpfen, sondern auch manche Zweifel machen sich breit: Ist er dieser Wanderung gewachsen?

Sehr offen und ehrlich berichtet der Autor von seinen Ängsten und Sorgen, besonders beschreibt er aber die Momente, die ihn antreiben und ihm Kraft geben. Atemberaubende Aussichten, die große Gastfreundschaft der ihm immer wieder helfenden Norweger, das Glück, das er hat, Polarlichter und die einzigartige Natur werden dem Leser so lebendig beschrieben, dass man das Gefühl bekommt, bei der Reise mit dabei zu sein. Man durchlebt beim Lesen Höhen und Tiefen und ist immer ganz nah dabei.
Sehr gut haben mir auch die vielen tollen Farbfotos gefallen.

Ich bin bisher noch nie in Norwegen gewesen, weswegen mir die genauen Beschreibungen der Landschaft, aber auch die Begegnungen mit den freundlichen Norwegern sehr gut gefallen haben. Man begleitet Michalowicz auf seiner abenteuerlichen Reise und lernt so Land und Leute ganz anders kennen, als mithilfe eines gewöhnlichen Reiseführers.

Bei “Norwegen der Länge nach” handelt es sich nicht nur um ein Buch, dass die Schönheiten Norwegens zeigen soll, sondern vielmehr versucht den Leser dazu zu animieren sich etwas zu trauen; die Träume zu leben und einfach mal das zu tun, was man sich wünscht. Etwas zu wagen um gewinnen zu können; ein Buch, das Mut macht.

Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen, da es spannend ist und man so nah wie selten am Autor ist und ihn bei seinem Abenteuer begleiten kann und somit die gleichen Höhen und Tiefen durchlebt, wie er. Ein ganz tolles Buch!


0