style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Mitternachtszirkus 01. Willkommen in der Welt der Vampire

Bild von warmerSommerregen

Fantastisch von der ersten bis zur letzten Seite!

Darum geht es in dem Buch:

In dem Buch geht es um Darren Shan, dessen Leben sich durch den Besuch einer Freak-Show von Grund auf ändert...

Darren ist eigentlich ein ganz normaler Teenager. Er spielt gerne Fußball mit seinen Freunden. Einer seiner Freunde, sein bester Freund,

ist Steve. Dieser weiß alles über Vampire und hat schon zig Bücher über sie gelesen. Auch Darren hat eine spezielle Vorliebe:

Er hat ein Faible für Spinnen, was ihm später auch zum Verhängnis wird.

Während einer Pause spielt Darren wieder einmal Fußball, als einer seiner Freunde mit einem Flyer des Cirque de Freak zu ihm und Steve Clique kommt.

Sofort sind alle begeistert von der Idee, diese Freak-Show zu besuchen, zumal es verboten ist. Schnell bringen sie das nötige Geld für die Karten zusammen, Steve soll sie kaufen gehen. Als er am nächsten Tag mit nur zwei Karten zur Schule kommt, weil ihm mehr nicht verkauft wurden, ist klar, dass ausgelost werden muss, wer außer Steve noch mitkommt. Also werden mehrere Zettel in die Luft geworfen, und der der den richtigen Zettel fängt darf mitkommen. Hierbei schließt Darren die Augen und wartet, bis ihm seine innere Stimme sagt, er solle zugreifen- natürlich fängt er den richtigen Zettel und darf mitkommen. Also schleichen er und Steve sich nachts von zuhause weg, und fahren mit dem Fahrrad zu dem alten Gebäude, in dem der Zirkus stattfindet. Obwohl sie eigentlich noch zu jung für die Show sind, werden sie eingelassen. Darren ist fasziniert von den verschiedenen Artisten: Eine Frau mit Bart, ein Wolfsmensch....

Und die Spinne Madame Octa. Auch Steve entdeckt während der Show etwas, dass ihm allerdings zunächst unbehagen bereiten zu scheint. Und dabei geht es bestimmt um den Besitzer von Madame Octa, Mr. Crepsley. Als Steve ihm nach der Show hinterherläuft, folgt Darren ihm und belauscht das Gespräch zwischen Steve und Mr. Crepsley.... Und stielt die giftge Madame Octa..

..und das Abenteuer beginnt...

Meine Meinung zu dem Buch:

Das Buch ist unglaublich gut aus Darrens Sicht geschrieben. Es ist reich an Details und entführt einen in eine andere Welt, die gar nicht so weit von der Realität entfernt ist. Eigentlich bin ich kein Fan von Vampirbüchern, doch Darren O'Shaughnessy beschreibt die Vampire anders, als andere Autoren, was mir sehr gefällt.

Ich kann jedem empfehlen den Mitternachtszirkus zu lesen, es ist ein wunderbares Fanatsy-Horror-Buch für Jugendliche.

5/5 Sterne


0