style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Kurz bevor das Glück beginnt

Bild von flowervi

Schon lange glaubt die junge Julie nicht mehr an Märchen.

Sie wollte Mikrobiologin werden, stattdessen muss sie als alleinerziehende Mutter ihr Geld an der Supermarktkasse verdienen. Ebendort lernt sie durch Zufall Paul kennen, der nach 30 Jahren Ehe von seiner Frau verlassen worden ist. Spontan lädt er sie und ihren 3-jährigen Sohn zu einem Familienurlaub am Meer ein. Julie sagt mutig zu – und vor ihnen liegt eine kurze, intensive Zeit voller kleiner und großer Wunder. Doch das Leben ist ebenso wie das Meer den Gezeiten unterworfen ...

Zuerst einmal möchte ich etwas zum Cover sagen – es gibt viele schöne Cover – aber dieses hier ist ja wirklich wunderschön! Das zarte Türkis, die Schublade mit den Erinnerungen, die ein wenig hervorgehobene Schrift, die zarte Blume – und auf der Rückseite die Inhaltsangabe, wie auf einen Zettel geschrieben – bei diesem Cover fängt man wirklich an zu träumen ♥

Aber jetzt mal zum Inhalt des Buches – denn nicht nur das Cover, sondern auch die Geschichte kann sich wirklich sehen lassen!

Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen – ich war richtig drin in diesem Sog, der von dem Buch ausgeht. Das liegt zum einen an den tollen Charakteren – vor allem natürlich an der sehr sympathischen Hauptfigur Julie und zum anderen an der tollen „Atmosphäre“, die in dem Buch herrscht. Von dem Buch wurde ich wirklich richtig gepackt und ich bin „weggeschwebt“ in eine andere Welt.

Auch von der Geschichte her war das Buch einfach so interessant – ich wollte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen und die Geschichte ist überhaupt nicht vorhersehbar c- das hat mir besonders gut gefallen. Die Geschichte ist wirklich ziemlich kreativ.

Und dennoch habe ich auch bei diesem Buch etwas zu „meckern“ - ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber hier hat – trotz dieser ganzen positiven Punkte – das „gewisse etwas“ - ich kann es nicht wirklich beschreiben, aber aus meiner Sicht fehlt es diesem Buch einfach und das finde auch wirklich schade – ansonsten war das Buch aber absolut top und ich kann guten Gewissens ♥ ♥ ♥ ♥ geben.


0