style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Touched - Der Preis der Unsterblichkeit (Corrine Jackson)

Bild von LieLu

Thienemann-Esslinger Verlag

Die Autorin

Corrine Jackson studierte Englische Literatur, bevor sie zunächst als Grafikdesignerin arbeitete und dann in eine große Marketingagentur wechselte. Sie war außerdem Chef-Redakteurin von zwei literarischen Online-Zeitschriften und ist Mitglied der SCBWI (Society of Children’s Book Writers & Illustrators).

Der Preis der Unsterblichkeit

Remy wächst bei ihrer Mutter Anna und deren brutalem Freund Dean auf, der sie und ihre Mutter regelmäßig zusammenschlägt. Doch Remy hat eine besondere Gabe, sie ist Heilerin und kann sowohl die Schmerzen und Wunden von anderen und auch sich selbst heilen. Als Dean mal wieder übertreibt, holt sie ihr Vater Ben zu sich und seiner Familie. Dort bekommt Remy zum ersten Mal in ihrem Leben eine richtige Familie, lernt ihre Schwester Lucy kennen und deren Freunde. Als sie in der Schule Asher kennenlernt, stellt dieser ihr Leben gehörig auf den Kopf. Sie spüren es beide, denn als Asher in ihr Leben tritt, fühlt es sich an wie ein feuriger Blitzschlag, wenn sich beide berühren sprühen die Funken. Doch beide stellen schnell fest, dass diese Funken nicht nur Gutes bedeuten. Denn Remy stellt fest, dass sie über stärkere Kräfte verfügt, als gedacht. Und das bringt sie schnell in größte Gefahr…

Fazit

Ein spannender Auftakt der Touched-Trilogie. Die Protagonistin Remy kann einem wirklich leid tun. Nicht nur, dass ihre Mutter Anna zuschaut, wie ihr Stiefvater Dean sie regelmäßig verprügelt, sie verfügt über übernatürliche Kräfte, die nicht nur ihr, sondern auch ihren Mitmenschen immer mehr zur Gefahr wird. Als sie dann Asher kennenlernt, sprühen zwischen den beiden im wahrsten Sinne des Wortes die Funken. Asher ist von Beginn an ein wenig seltsam, denn er verfügt ebenfalls über Kräfte. Allerdings scheint er über seine und auch über Remys Kräfte mehr zu wissen. Remys Kräfte sind mir lange Zeit ein Rätsel geblieben. Gerade dann, wenn man dachte nun hat man ihr Können durchschaut, kam wieder ein Zusammenhang mit Asher und sie packte neue Kräfte aus. Dies verwirrte mich beim Lesen mehr als einmal.

Der Schreib- und Erzählstil der Autorin ist sehr angenehm und ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Nun liegt bereits der zweite Band auf meinem Tisch und ich bin sehr gespannt, wie es mit Asher und Remy weiter geht. Gerade die Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt, ist mehr als süß, bereitet den beiden allerdings mehr als einmal Kopfzerbrechen. Ihr Weg zur Liebe erinnert mich allerdings ein wenig an Bella und Eduard aus der Biss-Trilogie von Stephenie Meyer. Allerdings ist dies auch die einzige Gemeinsamkeit. Ansprechend finde ich, dass es sich bei Remys nicht um einen Dämon, Vampir oder ein sonstiges fantastisches Wesen handelt, sondern ein ganz normales Mädchen mit heilenden Kräften.

Alles in allem ein spannender Fantasyschmöker, welchen es sich zu lesen lohnt. Ich hoffe, dass der zweite Teil dem Ersten in Nichts nachsteht und freue mich schon ihn zu lesen.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/04/touched-der-preis-der-unsterbl...


0