style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Plötzlich Prinz 2

Bild von Nadja_13

Plötzlich Prinz: Das Schicksal der Feen - Julie Kagawa

*Warnung: Spoiler zum ersten Teil!*

zum Inhalt:
Ethan und Kenzie haben es nach ihrem Abenteuer im Nimmernie sicher nach Hause geschafft. Ihre Eltern sind jedoch alles andere als begeistert, dass die beiden mehrere Tage lang einfach verschwunden waren. Besonders Kenzies Vater denkt Ethan ist gefährlich für sie. Leider bleiben besorgte Eltern jedoch nicht lange das grösste Problem der beiden, denn Keirran, Sohn von Meghan, Prinz des eisernen Hofes und Ethans Neffe, ist spurlos verschwunden. Ethan muss ihn unbedingt finden bevor er irgendetwas Dummes anstellt. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Keirran will offensichtlich nicht gefunden werden...

meine Meinung:
Dieser Teil schliesst beinahe direkt an den ersten Band an und ich hatte sofort das Gefühl wieder mitten im Geschehen zu sein. Auch wenn Ethan und Kenzie zu Beginn der Geschichte gerade erst von ihrem ersten Abenteuer zurückgekehrt sind, haben sie nicht lange Zeit sich auszuruhen, sondern schon bald zeichnet sich ein neues Problem ab und die beiden werden wieder in die Welt der Feen hineingezogen. Mir hat dieser Anfang sehr gut gefallen, da es nicht zu lange dauert, bis wieder Spannung aufkommt. Durch die ziemlich gewöhnlichen Probleme, die Ethan und Kenzie mit ihren Eltern haben, wird man aber auch wieder daran erinnert, dass beide eigentlich ganz gewöhnliche Teenager sind, was sie irgendwie auch sympathisch macht.

Sowieso waren Ethan und Kenzie wieder echt toll, ich mag die beiden einfach total. Am Anfang hatten sie zwar ein paar Probleme, da Ethan Kenzie möglichst von allen Gefahren fernhalten wollte, glücklicherweise hat sich das aber relativ schnell geklärt. An Ethan mag ich besonders, dass er ein wirklich guter Freund ist, er hilft Keirran im Verlauf der Geschichte immer wieder, auch wenn er nicht immer damit einverstanden ist, was Keirran tut. Obschon er manchmal eher etwas abweisend wirkt, würde er seine Freunde doch nie im Stich lassen. An Kenzie mag ich total, dass sie, obschon sie keine Kämpferin ist, nicht ein total hilfloses Mädchen ist, das einfach tut was die anderen ihr sagen. Im Gegenteil, sie lässt sich nicht so schnell einschüchtern und sagt den anderen auch mal wenn sie sich lächerlich benehmen. Ich fände es zwar cool, wenn sie auch in den Kämpfen mitmischen könnte, doch irgendjemand muss ja auch das Denken übernehmen. ;)

Keirran war mir ihm Gegensatz zu Ethan und Kenzie in diesem Teil leider weniger sympathisch, teilweise hat er sich wirklich total merkwürdig verhalten oder sogar richtig dumm. Ich hätte ihm öfters Mal gerne meine Meinung gesagt, auch weil er teilweise richtig gemein war. Er wirkte wirklich wie besessen von seiner Mission und als würde er alles dafür tun sein Ziel zu erreichen. In anderen Momenten hat er mir aber fast wieder leidgetan, da er ja eigentlich für etwas Gutes kämpft. Ich finde seine Entwicklung jedenfalls ziemlich interessant.

Die Handlung wird auch hauptsächlich von Keirrans Mission geprägt, über die ich jedoch nicht zu viel verraten will. Leider hat sich der Mittelteil der Geschichte über etwas gezogen und die ganze Geschichte wirkte etwas wie ein Übergang vom ersten in den dritten Teil. Ich hatte das Gefühl die Autorin wollte für den dritten Teil unbedingt eine bestimmte Ausgangssituation erschaffen und alles was in diesem Teil passiert ist war eigentlich nur dafür da, die Figuren an diesen Punkt zu bringen. Nachdem ich im Mittelteil das Gefühl hatte, man dreht sich eher im Kreis, hat mir das Ende hingegen wieder wirklich super gefallen, da die Geschichte richtig spannend und actionreich ist und vieles etwas anders kommt als man vielleicht erwartet. Besonders die letzten paar Seiten konnten mich wirklich schockieren und ich bin unglaublich gespannt auf den dritten Teil, schon wenn ich nur daran denken werde ich richtig aufgeregt.

Der erneute Ausflug in die Welt der Feen, mit all ihren einzigartigen, magischen Wesen hat mir wieder super gefallen. Ich liebe die Welt, die Julie Kagawa erschaffen hat einfach total und vom Nimmernie werde ich wohl nie genug bekommen, da es einfach immer wieder neue Dinge zu entdecken gibt. Doch auch das Wiedersehen mit alten Bekannten ist immer ein Highlight und auch in diesem Teil trifft man wieder auf viele Figuren, die man schon aus der Plötzlich Fee Reihe kennt, darunter auch ein paar meiner absoluten Lieblingen.

Fazit:
Auch wenn sich dieser Teil etwas wie eine Überleitung vom ersten zum dritten Teil angefühlt hat und sich der Mittelteil etwas gezogen hat, konnte mich die Geschichte rund um Ethan und seine Freunde gut unterhalten. Kenzie und Ethan sind toll zusammen und zu einem Ausflug in die magische Welt des Nimmernies könnte ich sowieso nie nein sagen, schon gar nicht wenn man dort auch auf so tolle alte Bekannte trifft. Was das Ende angeht, kann ich nur sagen, ich hoffe der dritte Teil lässt nicht zu lange auf sich warten.

7/10*

Buchinfos:
Titel: Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
Originaltitel: The Iron Traitor
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Erschienen: 10. November 2014
Seitenzahl: 480 Seiten
ISBN: 978-3-453-26867-8
Gebundene Ausgabe: 16,99 €; 24,50 SFr.
Kaufen?

Autoreninfos:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.


0