style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Böser Burder Toter Bruder

Bild von spikey

Mia ist kein gewöhnliches Mädchen und sie führt auch kein "normales" Leben.
Ihre Mutter ist psychisch gestört und ihren Vater hat sie nie kennengelernt.
Sie lebt mit ihrem Zwillingsbruder Jamie und ihrer Mutter zusammen in dem Haus ihres Großvaters, der allerdings gestorben ist (der Tod wird in dem Buch noch beschrieben, es ist kein vergangenes Ereignis in dem Sinne aber darauf komm ich gleich noch zu sprechen)
Mia ist sehr schüchtern im Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder Jamie, der immer weiß, was er will.
Eines Tages geschieht ein Amoklauf an mias Schule.
Kann es sein, dass Jamie der Amokläufer ist? Er wollte alle wachrütteln, das hatte er zu Mia gesagt, als sie ihn das letzte Mal gesehen hatte. Oder besser gesagt das vorletzte Mal, denn das letzte Mal, dass Mia Jamie gesehen hatte war, als dieser auf dem Weg zum Anbau war, wo jetzt auch die eine Klasse festgehalten wurde.
Mia ist sich fast sicher, dass es ihr Bruder ist und so macht sie sich auf den Weg zum Anbau, wo der Amokläufer mit der Klasse sich verschanzt hat.

Das Buch ist gut geschrieben, an sich konzentriert sich die Handlung nur auf den einen Tag, an dem der Amoklauf geschah (und auf den näheren Zeitraum danach) aber es werden quai zur Erklärung und zur besseren Verständlichkeit Rückblicke auf vorhergehende Ereignisse eingeschöben (ebenso bei dem Tod des Opas).
Ich fand das Buch im Großen und Ganzen sehr gut, allerdings waren die Einschübe manchmal etwas lang.
Das Ende ist ziemlich unerwartet und ebenso faszinierend.
Klare Leseempfehlung von mir.


0