style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Interessant und Informativ

Bild von flowervi

Große Konzerne verfolgen vor allem ein Ziel: maximalen Profit. Menschenwürdige Arbeitsbedingungen, ethische Grundsätze und Umweltschutz fallen diesem Ziel oft zum Opfer. Daran hat sich seit 2001, als die erste Ausgabe des "Schwarzbuch Markenfirmen" erschien, wenig geändert. Finanz- und Wirtschaftskrisen und die fortschreitende Globalisierung haben die Welt seither stark verändert. Die Autoren nehmen nicht nur neue Global Player (Facebook, Google, Apple) unter die Lupe, sondern auch Banken und altbekannte Klassiker (etwa Coca-Cola). Auch der Macht, die jede und jeder einzelne von uns hat, widmen sich die Autoren, denn die Möglichkeiten, wie wir uns einbringen können, haben sich in den vergangenen Jahren ebenso verändert.

Die neue Ausgabe vom "Schwarzbuch Markenfirmen" ist ein hochinteressantes Buch, in dem man viel neues über unsere Lieblingsmarken erfährt, einem Zusammenhänge gezeigt werden und das immer wieder erstaunliche und erschreckende Dinge zu Tage befördert.

Besonders interessant fand ich die Firmenpoträts am Ende des Buches, da man dort sehr übersichtlich dargestellt viele Informationen findet und so gut über Alternativen nachdenken kann.

Allerdings ist das Buch nicht gerade leicht zu lesen, da es teilweise viele Fremdwörter enthält und ziemlich kompliziert geschrieben ist.

Insgesamt kann ich das Buch weiter empfehlen, da es viele spannende Infos enthält und man hier viele Tipps findet, um selbst aktiv zu werden und bewusster zu konsumieren.


0